"Oktoberfest 1900" – erfolgreiches Serienfinale

5,7 Mio. Abrufe in der ARD-Mediathek und 3,45 Mio. Zuschauer gestern beim Serienfinale im Ersten

Curt Prank (Mišel Matičević) bestaunt den Oktoberfesteinzug vor seiner neuen Bierburg.
Curt Prank bestaunt den Oktoberfesteinzug vor seiner neuen Bierburg. | Bild: BR/ARD Degeto/MDR/WDR/Zeitsprung Pictures GmbH / Dusan Martincek

Gestern zeigte Das Erste die letzten beiden Episoden der Event-Serie "Oktoberfest 1900". 3,45 Mio., das entspricht einem Marktanteil von 12,1 Prozent, verfolgten das Finale über den Kampf zweier Bierdynastien um die Vormachtstellung auf dem größten Volksfest der Welt. Weitere 5,7 Millionen Mal wurde "Oktoberfest 1900" bisher in der ARD-Mediathek abgerufen – nach nur zwei Wochen schon jetzt ein sensationeller Erfolg. Und das Nutzungsangebot besteht noch weiter bis zum 31. Dezember 2020.

"Oktoberfest 1900" ist eine Produktion von Zeitsprung Pictures in Zusammenarbeit mit Violet Pictures und Maya Production, in Koproduktion mit dem BR (federführend), der ARD Degeto, dem MDR und WDR für die ARD, gefördert vom FFF Bayern, der Film- und Medienstiftung NRW, dem German Motion Picture Fund und dem Czech Film Fund. Verantwortliche Redakteurinnen für „Oktoberfest 1900“ sind Bettina Ricklefs und Daniela Boehm (BR), Carolin Haasis (ARD Degeto), Jana Brandt und Meike Götz (MDR), Elke Kimmlinger (WDR). Produzenten sind Michael Souvignier und Till Derenbach (Zeitsprung Pictures), Alexis von Wittgenstein (Violet Pictures) und Felix von Poser. Regie führte Hannu Salonen. Die Head-Autoren der Serie sind Ronny Schalk und Christian Limmer nach einem Konzept von Alexis von Wittgenstein.

In den Hauptrollen spielen Misel Maticevic, Martina Gedeck, Francis Fulton-Smith, Klaus Steinbacher, Mercedes Müller, Brigitte Hobmeier, Maximilian Brückner, Markus Krojer, Martin Feifel, Michael Kranz und Vladimir Burlakov zu sehen. In weiteren Rollen spielen Eisi Gulp, Irina Wanka, Petra Berndt, Michael A. Grimm, Sibylle Canonica, Ferdinand Dörfler, Angela Ascher, Monika Manz, Hans Stadlbauer u. v. a.

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.