SENDETERMIN Di., 18.02.20 | 20:15 Uhr | Das Erste

Utas Erbe (240)

Schwester Hanna (Janina Hartwig) und Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) schmieden einen Plan, um Uta Beinholds Pflegerin zu überführen.
Schwester Hanna und Bürgermeister Wöller schmieden einen Plan, um Uta Beinholds Pflegerin zu überführen. | Bild: ARD / Barbara Bauriedl

Die Ordensschwestern haben alle Hände voll zu tun mit den Vorbereitungen für den "Kaltenthaler Kultursommer". Doch es bahnen sich Schwierigkeiten an. Die Band fällt aus. Als das Konzert schließlich trotzdem stattfindet, steht überraschend Bürgermeister Wöller im Klosterhof – zusammen mit niemand anderem als ausgerechnet Weihbischof Landkammer.

Schwester Hanna wird von Lutz Artmann dringend um ihre Hilfe gebeten. Der junge Winzer ist nach einigen Jahren in Frankreich in seine Heimat Kaltenthal zurückgekehrt und will wieder Kontakt zu seiner alten Tante Uta aufnehmen, der seit einiger Zeit gesundheitliche Probleme zu schaffen machen. Die beiden hatten früher ein gutes Verhältnis. Doch nun wird Uta von der resoluten Marie-Louise gepflegt und regelrecht abgeschirmt. Nachdem Schwester Hanna sich einen Eindruck von der Situation gemacht hat, ist auch sie besorgt und wendet sich an Wachtmeister Meier. Könnte es Marie-Louise nur um das Erbe gehen? Als Uta dieser Vollmachten für ihre Geldgeschäfte ausstellen möchte, greifen Hanna und Lutz ein. Gemeinsam mit Bürgermeister Wöller entwickeln sie einen Plan, um Marie-Louise zu überführen. Während Schwester Hanna jedoch Gewissensbisse plagen, ist Wöller mal wieder aus ganz eigenen Gründen an der Sache interessiert.

Im Mutterhaus drängt die Zeit: Oberin Theodora soll einen Businessplan für den Magdalenen-Orden aufstellen, doch dieser sieht ohne die Einnahmen aus Schwester Hildegards Kriminalroman nicht sehr rosig aus. Dass Landkammers erste Sparmaßnahme die Schließung und der Verkauf von Kloster Kaltenthal sein soll, macht die Sache nicht einfacher.

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Hanna Jakobi Janina Hartwig
Wolfgang Wöller Fritz Wepper
Oberin Theodora Nina Hoger
Felicitas Meier Karin Gregorek
Agnes Schwandt Emanuela von Frankenberg
Novizin Claudia Mareike Lindenmeyer
Schwester Sina Romina Küper
Schwester Hildegard Andrea Sihler
Bischof Rossbauer Horst Sachtleben
Marianne Laban Andrea Wildner
Polizist Anton Meier Lars Weström
Hermann Huber Wolfgang Müller
Weihbischof Landkammer Wolfgang Böck
Klaus Stolpe Markus Hering
Jenny Winter Barbara Wussow
Lutz Artmann Markus Frank
Uta Beinholt Tatja Seibt
Marie-Louise Niebuhr Stephanie zu Fürstenberg
Professor Kiesewetter Markus Fennert
Jens Lehner Kai Albrecht
Alexander Rauscher Jakob Geßner
Betty Valentina Leupold
Kevin Meier Tim Offerhaus
Kellnerin Erika Julia von Juni
Musik: Philipp Fabian Kölmel
Kamera: Bernd Neubauer
Buch: Khyana el Bitar
Regie: Nikolai Müllerschön

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
38 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Di., 18.02.20 | 20:15 Uhr
Das Erste

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Bildergalerie

Produktion

Mitteldeutscher Rundfunk
für
DasErste