Gelungener Start für die "WaPo Duisburg"

2,721 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die erste Folge

Die Polizisten Arda Turan (Yasemin Cetinkaya), Frank van Dijk (Niklas Osterloh) und Gerhard Jäger (Markus John, r. ) machen das Boot klar, da kommt ein Funkspruch.
Die Polizisten Arda Turan, Frank van Dijk und Gerhard Jäger im Einsatz. | Bild: ARD / Laurent Trümper

Gelungener Start für die "WaPo Duisburg": 2,721 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (Marktanteil 10,9 Prozent) sahen, wie der strafversetzte Dickkopf Gerhard Jäger (Markus John) in Folge 1 seinen Dienst bei der Wasserschutzpolizei Duisburg antrat.

Gemeinsam mit seiner neuen Kollegin Arda Turan (Yasemin Cetinkaya), dem Polizeiobermeister Frank van Dijk (Niklas Osterloh) und der Assistentin Lena Preser (Romy Vreden) lösten sie ihren ersten Fall unter den strengen Augen der ehrgeizigen Chefin Maria Kruppka (Karen Böhne).

Das Ermittler-Team hat es mit gierigen Geschäftsleuten, raffinierten Drogenschmugglern und Dieben zu tun: Die mit allen Wassern gewaschenen Verbrecher werden weiterhin für jede Menge Wirbel und die spannendsten Fälle sorgen. Das Team hat sich zusätzlich mit dem arroganten Kriminalhauptkommissar Carsten Heinrich (Stefko Hanushevsky) von der Hauptdienststelle auseinanderzusetzten.

In Folge 2 geht es um einen Entführungsfall.

Produktion & Redaktion

"WaPo Duisburg" ist eine Produktion der Warner Bros. ITVP Deutschland GmbH (Produzent: Tobias Rosen, Executive Producer: Marie Rechberg) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD. Die Redaktion haben Elke Kimmlinger und Nils Wohlfarth (beide WDR).

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.