Katja Rosin als Selina von Thalheim

Katja Rosin spielt Selina von Thalheim.
Katja Rosin spielt Selina von Thalheim. | Bild: ARD / Christof Arnold

Zur Rolle

Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes bleibt Selina auf einem Schuldenberg sitzen und zieht mit ihren Kindern zurück aufs elterliche Gut. Doch auch Gut Thalheim ist in finanzieller Schieflage. In der Hoffnung, die Familie durch den Verkauf eines wertvollen Wagens ihres Vaters aus dieser Lage befreien zu können, kommt Selina anlässlich einer Oldtimer-Rallye an den Fürstenhof. Ihre Freude ist groß, als sie dort auf ihre alte Schulfreundin Ariane trifft. Doch dann entwickelt sie ausgerechnet Interesse für Christoph, Arianes Erzfeind …

Zur Person

Was gefällt Dir an "Sturm der Liebe" besonders gut?

Die Menschen, mit denen ich hier arbeiten darf! Damit sind nicht nur meine wunderbaren Schauspielkollegen gemeint, sondern das ganze Team. Ich bin sehr herzlich und offen aufgenommen worden und freue mich jeden Tag auf die gemeinsame Zeit!

Du spielst Selina von Thalheim. Wie würdest Du Deine Rolle in drei Worten beschreiben?

Adelig, ehrlich, empathisch.

Wenn Du die Möglichkeit hättest, einen Tag bei "Sturm der Liebe" in eine andere Rolle zu schlüpfen – wer wärst Du am liebsten und warum? 

Eindeutig Ariane Kalenberg! Böse zu sein, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, macht einfach Spaß!

Welche absolute Traumrolle möchtest Du unbedingt noch in Deinem Leben spielen?

Davon gibt es viele – zum Glück! Ich spiele am liebsten Figuren, die eine außergewöhnliche Geschichte und Entwicklung durchlaufen, die in Schwierigkeiten geraten und große Entscheidungen treffen müssen. Mein Herz schlägt für die Komödie, das sind meine Wurzeln. Aber Medea steht auch noch auf der Liste.

Wie viel Selina steckt privat in Dir?

Zwischen Selina und mir gibt es große Unterschiede, schon allein deshalb, weil sie einen ganz anderen sozialen Background hat. Jedoch hat Selina mit starken Verlusten zu kämpfen gehabt, womit auch ich schon das ein oder andere Mal im Leben umgehen musste. Ihr Vertrauen in die Menschen, das Leben im Allgemeinen und ihr Gerechtigkeitssinn sind mir nah.

Wie schaltest Du nach einem stressigen Drehtag am besten ab?

Mit Musik, einem Wein und gutem Essen mit Freunden.

Selina und Ariane sind alte Schulfreundinnen. Wie würdest Du ihr Verhältnis beschreiben?

Ariane und Selina kennen sich aus ihrer Kindheit und Jugend und stammen aus unterschiedlichen sozialen Verhältnissen. Damals waren sie sehr enge Freunde und haben wichtige Momente im Erwachsenwerden geteilt. Als Arianes Mutter krank wurde und sie wegzog, trennten sich ihre Wege. Nun treffen sie nach 20 Jahren, in denen viel passiert ist, wieder aufeinander. Sie fühlen sich noch immer stark verbunden, obwohl sie mittlerweile unterschiedlicher nicht sein könnten und völlig konträre Auffassungen vom Leben haben.

Christoph ist ab der ersten Begegnung fasziniert von Selina. Glaubst Du selbst an Liebe auf den ersten Blick?

Sicher, sie liegt in meinem Bett!

Du hast schon in vielen Produktionen mitgewirkt. Was macht den Reiz, in einer Dailynovela mitzuspielen, für Dich aus?

Kurz gesagt: drehen, drehen, drehen. Normalerweise arbeitet man beim Film an viel weniger Szenen pro Tag, alles braucht mehr Zeit. Das hat zweifellos Vorteile, aber eine Daily bietet einem die Möglichkeit, mehr Zeit vor der Kamera zu verbringen. Das ist eine neue Herausforderung und gleichzeitig genieße ich es. Gedreht wird immer mit zwei Kameras und man spielt die Szenen oft im Ganzen, was wiederum etwas an das "freie" Spiel im Theater erinnert. Als Schauspieler und als Team in kurzer Zeit auf den Punkt kommen zu müssen, das reizt mich.

Katja Rosin als Selina von Thalheim | Video verfügbar bis 21.09.2021

Daten zur Person

Geboren am/in: 1980, Brandenburg an der Havel
Wohnort: München, Leipzig, Berlin
Ausbildung: Berliner Schule für Schauspiel
Theater: u. a. "Fräulein Julie" (Theater Naumburg), "Henry V." (Schauspiel Weiden), "Der Vorname" (Theater an der Effingerstraße Bern)
TV: u. a. "Die Ex bin ich", "Wilsberg", "Weltverbesserungsmaßnahmen"

Blättern zwischen Darstellern