SENDETERMIN Di., 12.05.20 | 23:00 Uhr | Das Erste

NDR Talk Show

Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt sind die Gastgeber der NDR Talk Show.
Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt sind die Gastgeber der NDR Talk Show. | Bild: NDR / Uwe Ernst

Gäste: Dr. Johannes Wimmer (Mediziner), Atze Schröder (Comedian), Tim Mälzer (Koch und Unternehmer), Soyeon Schröder-Kim (Dolmetscherin und Ehefrau des Altkanzlers Gerhard Schröder), Thimon von Berlepsch (Hypnose-Coach), Til Schweiger, (Filmemacher, Schauspieler und Unternehmer), Annette Behnken (Pastorin)

Dr. Johannes Wimmer, Mediziner

Dr. Johannes Wimmer
Dr. Johannes Wimmer | Bild: ARD

Dr. Johannes Wimmer ist seit 2013 in aufklärerischer Mission unterwegs. Angefangen hatte es mit dem Video-Blog "Doktor-Johannes.de", in dem er Krankheiten, Symptome und Begriffe auf verständliche und humorvolle Art erklärte. Bald danach wurde er fürs Fernsehen entdeckt und bekam eine eigene Rubrik im Gesundheitsmagazin "Visite" im NDR Fernsehen. Weitere Formate wie "Wissen ist die beste Medizin" oder "Dr. Wimmers Medizin-Quiz" folgten. Dr. Wimmer, der lange Jahre in einer Notaufnahme eines Hamburger Krankenhauses gearbeitet hat, hat 2014 die Firma "MedServation" gegründet, die u.a. Videoclips für die sozialen Medien produziert. Seit 2020 arbeitet er als Stabsarzt der Marine beim Psychotraumazentrum der Bundeswehr in Berlin. IN der NDR Talk Show beantwortet er Fragen rund um das Coronavirus und erzählt, wie die Pandemie sein eigenes Leben und seine Zukunftspläne verändert hat.

Atze Schröder, Comedian

Mit dabei: Comedian Atze Schröder.
Atze Schröder | Bild: SWR/MTS GmbH / SWR/MTS GmbH

Hamburg hat einen neuen Einwohner- Atze Schröder ist in den Norden gezogen und macht mit seinem Hollandrad die Hansestadt unsicher. Ihm geht es wie seinen Kollegen, durch die Corana-Krise sind seine Auftritte erst einmal auf Eis gelegt. Aber er ist nicht untätig. Er hat gleich zwei Podcast-Formate: Mit "Zärtliche Cousinen" hat er sich gemeinsam mit Til Hohender einen Traum erfüllt. Sie packen gemeinsam aus und reden über Gott und die bekloppte Welt am Abgrund. Geplant ist damit ab Herbst gemeinsam auf Tour zu gehen. Und auch für seinen zweiten Podcast: "Betreutes Fühlen" hat sich Atze Verstärkung geholt. Den Psychologen Dr. Leon Windscheid. Gemeinsam suchen die Comedy-Legende und der junge Forscher hier nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Zwei Köpfe, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Was herauskommt ist Psychologie, die hilft.

Tim Mälzer, Spitzenkoch und Gastronom

Tim Mälzer
Tim Mälzer | Bild: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Von der Coronakrise sind in der Gastronomie in Deutschland zwei Millionen Menschen betroffen, die teilweise vor dem finanziellen Ruin stehen. Auch der Koch und Unternehmer Tim Mälzer gehört dazu, der mehrere Restaurants besitzt und 200 Mitarbeiter beschäftigt. Aber er hat Glück, denn durch seinen Bekanntheitsgrad konnte er sich ein Polster zulegen, das aber auch nach drei Monaten spätestens zu Neige geht. Dann ist Mälzer nicht nur unternehmerisch, sondern auch privat bankrott. Weil viele Betriebe um ihre Existenz bangen und sich im Stich gelassen fühlen, initiierte Tim Mälzer gerade eine Demonstration auf dem Hamburger Rathausmarkt, um auf die dramatische Situation im Gastgewerbe aufmerksam zu machen. Vor dem Hamburger Rathaus wurden 420 leere Stühle aufgestellt. Sie standen symbolisch für die 4200 Betriebe der Stadt, die derzeit um ihre Existenz kämpfen. "Ich mag den Begriff Wutbürger nicht, deswegen wähle ich den Begriff Wut-Koch", erklärt er. Gemeinsam mit mehreren hundert Hamburger Gastronomen fordert er eine schnelle Öffnung ihrer Geschäfte, um wirtschaftlich nicht pleite zu gehen.

Seit auch in Hamburg alle Restaurants geschlossen sind, hat der 49-jährige außerdem mit anderen Hamburger Köchen aus der Not eine Tugend gemacht und dankt mit der Aktion "Kochen für Helden" den Helden des Alltags. Das Essen liefert er kostenlos an Mitarbeiter von Supermärkten und Drogerien, Ärzte, Pfleger und Feuerwehrleute.

Soyeon Schröder-Kim, Dolmetscherin und Ehefrau des Altkanzlers Gerhard Schröder

Gerade feierten sie ihren zweiten Hochzeitstag - Soyeon Schröder-Kim und der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder. Als Dolmetschein hat sie ihn in ihrer Heimat Südkorea kennen gelernt und wurde am 2. Mai 2018 seine fünfte Ehefrau. Das Paar, das normalerweile zwischen Deutschland und Südkorea hin- und herpendelt, sitzt seit Beginn der Corona-Krise in Hannover fest, wo die Schröders leben und arbeiten. In der Corona-Zeit hat Soyeon Schröder-Kim mit ihrem Mann das gemeinsame Kochen entdeckt, sie liest endlich mal die Bücher, die lange liegen geblieben sind und neuerdings näht sie Mund-Nase-Masken für sich, ihren Mann und ihre Freunde. Ihr Heimatland gilt für die meisten Länder als Vorbild im Umgang mit der Corona-Pandemie. Wie die Koreaner mit der Krise leben, ob sie ihre Heimat vermisst und wie sie Deutschland im Ausnahmezustand erlebt, wird Soyen Schröder-Kim am 12. Mai in der NDR Talk Show bei "Talk am Dienstag" erzählen.

Thimon von Berlepsch, Hypnose Coach

Thimon von Berlepsch
Thimon von Berlepsch | Bild: Carsten Sander

Aufgewachsen auf Schloss Berlepsch, dem Stammsitz der Familie seit 1369, findet Thimon von Berlepsch als 13-jähriger auf dem Dachboden das antiquarische Buch "Moderne Salonmagie". Seitdem studiert er die Kunst des Zauberns und der Hypnose. Heute tritt er mit seinem Können international für namhafte Unternehmen auf, tourt mit Show-Programmen durch Deutschland und hält Vorträge zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Als Hypnose-Coach hilft er Menschen dabei, sich von negativen Verhaltensweisen zu befreien, und gibt sein Wissen in regelmäßigen Hypnose-Seminaren weiter. Seine spielerische Art, Magie, Hypnose und lebensbejahende Weisheiten miteinander zu verbinden, inspiriert tausende Menschen, ihr Denken zu verändern. Wie das genau funktioniert, erklärt er in seinem aktuellen Buch "Update für dein Unterbewusstsein - Neues Denken. Neues Handeln. Neues Fühlen". Er erklärt, wie wir ein selbstbestimmtes Leben führen und frei von Ängsten, Blockaden und schlechten Gewohnheiten sein können. Denn positive Veränderungen und Gelassenheit zu erfahren, sei für jeden Menschen möglich, so Berlepsch.

Til Schweiger, Filmemacher, Schauspieler und Unternehmer

Til Schweiger
Til Schweiger | Bild: dpa

Man kennt ihn als Filmemacher von erfolgreichen Familiekomödien wie "Keinohrhasen" oder "Die Hochzeit" - der letzte Kassenschlager, den Til Schweiger ins Kino brachte. Die Cornoa-Pandemie zwang die meisten Filmemacher zu einer Vollbremsung. Til Schweiger jedoch, arbeitete weiter an einem ganz anderen Lieblingsprojekt: eine Dokumentation über Sebastian Schweinsteiger, die am 5. Juni auf Amazon Prime ausgestrahlt wird. Der Film "Schweinsteiger Memoires - von Anfang bis Legende" kommt ganz nah ran, an den Ausnahmespieler und beliebten Fußballhelden. Gezeigt wird Schweinsteigers Werdegang von den Anfängen seiner siebzehnjährigen Karriere beim FC Bayern München zu seiner Führungsrolle in der deutschen Nationalmannschaft bis zum heutigen Tag. Wie das Projekt von Schweiger mit Schweinsteriger zustande kam und wie es ihm als Unternehmer und Filmemacher in Zeiten von Corona geht, wird Til Schweiger bei "Talk am Dienstag" am 12. Mai erzählen.

Annette Behnken, Pastorin

Annette Behnken
Es spricht Pastorin Annette Behnken, Loccum | Bild: ARD

Annette Behnken ist eine Botschafterin des Glaubens, wie sie sich viele Christen wünschen: Seit 2012 gehört die Pastorin zum Sprecherteam von "Das Wort zum Sonntag" im Ersten am Samstagabend. Die Sendung ist seit 1954 eine Institution im deutschen Fernsehen, geht aber meistens ohne großen öffentlichen Widerhall über den Sender. Im März war das anders: Annette Behnken befasste sich mit der Flüchtlingspolitik der Europäischen Union – und fand deutliche Worte für das Verhalten der europäischen Politiker angesichts des Leidens tausender Flüchtlinge an den Außengrenzen der EU. "Dürfen wir als Europäer unsere gemeinsamen Werte von Barmherzigkeit und der Hilfe für Schwache hier außen vor lassen?", fragte sie und gab eine klare Antwort: Europa müsse helfen.

Annette Behnken wurde 1969 in Bielefeld geboren, absolvierte ihr Theologiestudium in Göttingen und ihr Vikariat in Hildesheim. Bis 2018 war die Pastorin der Klosterkirche im niedersächsischen Wennigsen und ist nun als Studienleiterin der Evangelischen Akademie Loccum tätig. Wie sehr ihr die gemeinsamen Gottesdienste gefehlt haben, wie wichtig die Wiedereröffnung der Kirchen ist und warum Haltung heute bedeutender ist denn je - das erzählt sie in der NDR Talk Show.

Andere Sendungen

13 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Di., 12.05.20 | 23:00 Uhr
Das Erste

Andere Sendungen

Produktion

Norddeutscher Rundfunk
für
DasErste