126 neue Folgen der Klinik-Serie "In aller Freundschaft"

In aller Freundschaft
Drei weitere Staffeln für "In aller Freundschaft". | Bild: MDR/Saxonia / Rudof K. Wernicke

Fans der erfolgreichsten deutschen Fernseh-Krankenhausserie "In aller Freundschaft" dürfen sich auf drei weitere Jahre ihrer Lieblingsserie freuen. Der MDR-Rundfunkrat hat der Fortsetzung mit gleich drei weiteren Staffeln, also 126 weiteren Folgen, zugestimmt.

Bereits seit 1998 wird die wöchentliche Serie im Ersten ausgestrahlt – immer dienstags um 21:00 Uhr. Bis zu sechs Millionen Zuschauer, darunter überdurchschnittlich viele jüngere Leute, verfolgen Woche für Woche die Geschichten von Patienten, Ärzten und Angestellten der "Sachsenklinik". Im Jahr 2016 betrug der durchschnittliche Marktanteil der Erstausstrahlungen im Ersten 17,5 Prozent.

Produziert werden auch die neuen Folgen von der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft, im Auftrag des MDR. Die Dreharbeiten finden von September 2017 bis August 2020 in den Studios und der Umgebung der Media City Leipzig sowie an Originalschauplätzen in und um Leipzig statt. Die Ausstrahlung ist für die Jahre 2018 bis 2020 vorgesehen.

Die Produktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des DEGETO-Aufsichtsrates sowie der Gremien von MDR, SWR, HR, NDR und WDR.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.