Monatsbilanz Februar 2016: Das Erste weiterhin Marktführer am Hauptabend

02.11.2015

Das Erste ist auch im Februar 2016 das erfolgreichste Fernsehprogramm am Hauptabend. In der Zeit von 20:00 bis 23:00 Uhr, wenn die meisten Zuschauer eingeschaltet haben, erreicht das ARD-Gemeinschaftsprogramm einen Marktanteil von 14,7 Prozent. Die Dritten Programme der ARD folgen mit 14,6 Prozent Marktanteil, vor dem ZDF (13,9 % MA), RTL (10,5 % MA), Sat.1 (6,4 % MA), Pro7 (5,6 % MA) und VOX (4,4 % MA).

Über den gesamten Tagesverlauf betrachtet, belegt Das Erste in der Monatsbilanz mit einem Marktanteil von 11,6 Prozent den dritten Platz beim Gesamtpublikum ab 3 Jahren, hinter den Dritten der ARD (12,7 % MA) und dem ZDF (12,6 % MA).

Meistgesehene Sendung: "Tatort: Kartenhaus"

"Tatort"-Logo
"Tatort"

Die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen war im vergangenen Monat der "Tatort: Kartenhaus" mit durchschnittlich 10,61 Millionen Zuschauern, was einem Marktanteil von 28,0 Prozent entspricht.

Großes Interesse beim Publikum

Angela Merkel bei Anne Will
Angela Merkel bei Anne Will

Großes Interesse beim Publikum fanden zudem die Spiele im DFB-Pokal VfB Stuttgart – Borussia Dortmund (7,91 Mio.; 23,2 % MA) und VfL Bochum – Bayern München (7,35 Mio.; 22,3 % MA) sowie der Auftritt von Kanzlerin Merkel bei "Anne Will" (6.02 Mio.; 20,2 % MA). Die beiden Teile von "Der Bozen-Krimi" wurden von 5,87 ("Das fünfte Gebot" mit 17,8 % MA) bzw. 5,97 Millionen Zuschauern ("Herz-Jesu-Blut" mit 17,5 % MA) eingeschaltet. 5,41 Millionen Zuschauer (18,1 % MA) feierten "Das Glückwunschfest – Silbereisen gratuliert" im Ersten mit.

Tagesschau nimmt Sonderstellung ein

Logo der "tagesschau"
"tagesschau"

Als Informationsquelle nimmt die "Tagesschau" nach wie vor eine Sonderstellung ein: Durchschnittlich 10,29 Millionen Zuschauer informierten sich im Februar durch die 20-Uhr-Ausgabe im Ersten, in einigen Dritten, bei 3sat und Phoenix über das aktuelle Geschehen des Tages. Das entspricht einem Marktanteil von 32,4 Prozent. Die "heute"-Sendung wurde im ZDF und auf 3sat von 4,45 Millionen Zuschauern (17,0 % MA) eingeschaltet; "RTL aktuell" sahen nach den Daten der GfK-Fernsehforschung im Durchschnitt 3,58 Millionen (14,4 % MA) und die "Sat.1 Nachrichten" 1,37 Millionen Zuschauer (4,4 % MA).