Zuschauerbilanz August 2017

Das Erste und die Dritten Programme der ARD erzielen 24,0 % Marktanteil beim Gesamtpublikum

Nach den Messungen der GfK-Fernsehforschung entfielen auf die Dritten Programme der ARD 13,0 % des Fernsehkonsums, Das Erste erreichte 11,0 %. Das ZDF kam auf 13,1 % Marktanteil, für RTL wurden 8,6 % und für Sat.1 6,8 % registriert.

"Tatort" kehrt eindrucksvoll aus der Premierenpause zurück

Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) müssen in der Ebola-Hysterie einen kühlen Kopf bewahren.
Moritz Eisner und Bibi Fellner im "Tatort: Viirus"

Ganz vorne in der Zuschauergunst lagen im August die Sonntagskrimis im Ersten: Die meistgesehene Sendung des Monats war der Wiener "Tatort: Virus" am 27. August mit 8,26 Millionen Zuschauern (Marktanteil 26,4%). Damit meldete sich die Reihe eindrucksvoll aus der Sommerpause zurück.

Große Resonanz für den Themenabend "Skrupellose Loverboys"

Ich gehöre ihm
Themenabend: Skrupellose Loverboys

Große Resonanz erlebte auch der ARD-Themenabend "Skrupellose Loverboys" am 30. August. Der Fernsehfilm "Ich gehöre ihm" (WDR) erreichte 4,42 Millionen Zuschauern, der Marktanteil lag bei 16,2 %. Die anschließende Dokumentation "Verliebt, verführt, verkauft" (WDR) die zeigte, wie die perfide Methode der Loverboys funktioniert, verfolgten 4,02 Millionen Zuschauer (Marktanteil 15,3%).

An den zwanzigsten Todestag von Lady Diana erinnerte Das Erste mit der Dokumentation "Unsere Mutter Diana" (NDR): 4,55 Millionen Zuschauer schalteten diese am 21. August ein (15,1 % Marktanteil).

Zum vierten Mal in den Top Ten

In aller Freundschaft
In aller Freundschaft

Die Serie "In aller Freundschaft" (MDR) landete gleich vier Mal in den Top Ten des Monats. Am zuschauerstärksten war die Folge vom 22. August mit 5,49 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 19,7%.

"Wer weiß denn sowas?"-Logo
Wer weiß denn sowas?

Auch die Samstagabendshow punktete beim Publikum: "Wer weiß denn sowas XXL" (NDR) sahen am 19. August 5,53 Millionen Zuschauer (21,9 % Marktanteil). Auch vom jungen Publikum – den 14- bis 49-Jährigen – wurde die Sendung mit 15,7 % überdurchschnittlich eingeschaltet.

Sport im Ersten stieß auf großes Publikumsinteresse

Sportschau, Logo
Sportschau

Faszination Fußball: Über den Auftakt der "Sportschau Fußball Bundesliga" nach der Sommerpause freuten sich am 19. August 4,64 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 24,8 %). Den "Fußball-Audi Cup: FC Bayern München – FC Liverpool" sahen am 1. August 5,55 Millionen Zuschauer (20,1 % Marktanteil), das DFB-Pokal-Spiel zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC verfolgten am 14. August 3,83 Millionen Fußballfreunde (14,9% Marktanteil). Das Frauen-EM-Halbfinale: "Niederlande-England" verfolgten am 3. August 3,21 Millionen Zuschauer (12,6 % Marktanteil).

Leichtathletik gehört nach wie vor zu den populären Sportarten. Die 21-stündigen Übertragungen von der WM in London haben dies erneut gezeigt. Für die Berichterstattung im Ersten interessierten sich durchschnittlich 2,52 Millionen Menschen, was einem Marktanteil von 13,3 % entspricht. Auch die Übertragungen am Hauptabend zeigten sich mit 13,9 % publikumsstark.

Einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Ersten hatte einmal mehr die Information

Logo der "tagesschau"
Tagesschau

Die 20:00 Uhr-"Tagesschau" war im August erneut die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen: durchschnittlich 9,22 Millionen Zuschauer (Marktanteil 37,0 %) schalteten diese im Ersten, den Dritten Programmen, 3sat, Phoenix, ARD-alpha und Tagesschau24 ein. Die "heute"-Sendung im ZDF und in 3sat erreichte durchschnittlich 3,44 Millionen Zuschauer (Marktanteil 17,8 %), "RTL aktuell" kam auf 2,73 Millionen Zuschauer (Marktanteil 15,1 %).