Drehstart von "Bierleichen. Ein Paschakrimi"

Bierleichen. Ein Paschakrimi - Drehstartfoto Von links: Almila Bagriacik (Rolle: Jale Cengiz), Tim Seyfi (Rolle: "Kommissar Pascha" Zeki Demirbilek) und Theresa Hanich (Isabel Vierkant).
Bierleichen. Ein Paschakrimi - Drehstartfoto Von links: Almila Bagriacik (Rolle: Jale Cengiz), Tim Seyfi (Rolle: "Kommissar Pascha" Zeki Demirbilek) und Theresa Hanich (Isabel Vierkant).

Tim Seyfi verkörpert die von Su Turhan erfundene Romanfigur "Kommissar Pascha" mit viel Sexappeal und Charme. Sein Kommissar ist ein bayerischer Türke, ein türkischer Bayer. Auf jeden Fall einer, der prädestiniert ist, brisante Fälle mit Migrationshintergrund zu lösen. Pascha ist Chef einer bemerkenswert heterogenen Ermittlertruppe: Jale Cengiz, die Türkin aus Berlin, hält sich an keine Konventionen. Isabel Vierkant aus Niederbayern ist ihm treu ergeben und der strafversetze Urmünchner Pius Leipold fragt sich, wie einer "so mir nix dir nix die Sprache wechseln kann".

Seit 7. September 2016 laufen die Dreharbeiten zum zweiten Paschakrimi für Das Erste. Regie führt Matthias Steurer ("Zimtstern und Halbmond", "Der Zürich-Krimi. Borcherts Fall") nach einem Drehbuch von Sascha Bigler (Tatort: "Unvergessen", "Winterkartoffelknödel"), der den ersten Paschakrimi ("Kommissar Pascha") geschrieben und 2015 inszeniert hat.

An Tim Seyfis Seite spielen Almila Bagriacik ("Mitten in Deutschland: NSU"), Theresa Hanich (Franken-Tatort: "Das Recht sich zu sorgen", "Die reichen Leichen") und Michael A. Grimm ("In aller Stille", "Das Tagebuch der Anne Frank"). In Episodenrollen sind Barbara de Koy (Tatort: "Am Ende des Flurs"), Wolfgang Fierek ("Ein Bayer auf Rügen") und Aykut Kayacik ("Almanya") zu sehen. Die Ausstrahlung von "Kommissar Pascha" und "Bierleichen. Ein Paschakrimi" ist fürs erste Halbjahr 2017 im Ersten geplant.

Zum Inhalt

Im Wittelsbacher Brunnen in München wird die Leiche eines türkischen Filmstudenten gefunden. Offenbar ist Ömer Özkan ertrunken, dies jedoch nicht im Brunnenwasser, sondern im Bier. Seine Lungen sind gefüllt mit Bier der Minga Bräu, einer Münchner Traditionsbrauerei, die angeblich nach Istanbul verkauft werden soll. Ein türkischer Student, ertrunken im bayerischen Bier. Ein rätselhafter Fall für Pascha und seine Migra. Während Pius Leipold sich mit großem Elan ins Biermilieu begibt, ist Zekis Ermittlungseifer sehr gedämpft. Es ist Ramadan, Zeki Demirbilek steckt mittendrin und München brütet in der Sommerhitze. Nicht gerade die besten Bedingungen für eine Ermittlung bei Minga Bräu. Doch Verlass ist wie immer auf Isabel Vierkant, und Jale Cengiz schlüpft sogar in ein Dirndl, um beim Bierfestival zusammen mit Pius Leipold zu ermitteln.

Während Leipold sich dort frei nach dem Motto "Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt" trinkenderweise unter die Gäste mischt, sticht Jale die eigenwillige Sekretärin des verreisten Geschäftsführers, Karin Zeil, ins Auge. Sie hat offenbar ein Verhältnis mit Florian Dietl (Nepo Fitz), dem Sohn des Braumeisters Hannes Dietl (Wolfgang Fierek), den gleichzeitig auch die Bierkönigin Manuela Weigl umwirbt. Manuela Weigl wiederum kannte auch den ermordeten Studenten Ömer, der im Auftrag des kauflustigen Unternehmers Bayrak heimlich in der Minga Bräu gefilmt hat. Doch zur Befragung von Manuela Weigl kommt es nicht mehr. Frühmorgens wacht Leipold mit einem Mordskater neben der von einem Toilettenhäuschen erschlagenen Bierkönigin auf. Die zweite Leiche in diesem Fall, der Kommissar Pascha auch privat sehr ins Schleudern bringt. Denn nicht nur sein Sohn Aydin taucht auf, auch seine Ex-Frau Selma scheint in München zu sein. Oder ist das nur eine vom Ramadan-Stress verursachte Einbildung?

"Bierleichen. Ein Paschakrimi" ist eine Andreas Bareiss Produktion der TV60 Filmproduktion (Produzenten: Andreas Bareiss, Sven Burgemeister) im Auftrag der ARD Degeto und des Bayerischen Rundfunk für Das Erste. Die Redaktion haben Stephanie Heckner (BR), Lucia Vogdt (BR) und Katja Kirchen (ARD Degeto). Gedreht wird noch bis 7. Oktober 2016.