Snowden exklusiv – Das Interview

Der Ex-NSA-Mitarbeiter äußert sich über seine Enthüllungen, Wirtschaftsspionage und Todesdrohungen. Die Öffentlichkeit habe ein Recht zu wissen, was die Regierung in ihrem Namen tue - "und was die Regierung gegen die Öffentlichkeit tut", so Snowden.

Nach sechs Monaten Vorbereitungszeit ist es NDR-Autor Hubert Seipel gelungen, das weltweit erste Fernsehinterview mit Edward Snowden nach dessen Flucht aus Hongkong zu führen. Am Sonntag hat Das Erste bereits eine 30-Minuten-Fassung gesendet. Das längere Gespräch ist im Rahmen einer NDR-Dokumentation entstanden, die das Erste im Frühjahr zeigen wird.

Edward Snowden im Interview
Edward Snowden im Interview mit Hubert Seipel | Bild: NDR

Edward Snowden ist die zentrale Figur des NSA-Skandals. Die Flucht des ehemaligen Geheimdienstmitarbeiters über Hongkong nach Moskau hat zu diplomatischen Spannungen zwischen Russland und den USA geführt. Das Treffen mit Snowden, der die allumfassenden Abhöraktivitäten des amerikanischen Geheimdienstes NSA enthüllte, fand in Moskau unter konspirativen Umständen statt. Seipel traf auf einen "besorgt, aber auch entspannt" wirkenden Edward Snowden, der in Russland vorübergehend Asyl erhalten hat. .

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.