66 Träume: Die Gewinner

Fünf Projekte gewinnen insgesamt 150.000 Euro

Thomas Gottschalk
Thomas Gottschalk

Seit Anfang Mai präsentierte Thomas Gottschalk in seiner Sendung "Gottschalk Live" Menschen, die sich große und kleine Träume, Projekte und Ideen verwirklichen und dabei Unterstützung suchen. Insgesamt 66 sehr unterschiedliche Träume konnten sich bei "Gottschalk Live" vorstellen und wurden zum Teil sogar gleich realisiert.

54 der Projekte standen im Internet für die Zuschauer zur Wahl. Der Gewinner erhält 50. 000 Euro zur Unterstützung seines Traums. Insgesamt stand eine Siegprämie von 150.000 Euro, gestaffelt für fünf der "Träume" zur Verfügung.

Thomas Gottschalk: "Eigentlich hätten alle gewinnen müssen. Ich hätte am liebsten sämtliche Träume, die von den Zuschauern eingereicht wurden, erfüllt."

Die beiden Projekte, die in der letzten Sendung am Mittwoch, 6. Juni, vorgestellt wurden, liefen außer Konkurrenz und gewinnen für ihre Träume jeweils eine Tagessiegprämie von 2000 Euro.

Kurz vor der Sendung waren die Stimmen der Zuschauer, die im Internet abstimmen konnten, ausgewertet und ergaben folgendes Endergebnis für "Gottschalk Live - 66 Träume":

Platz 1 - "Elisabethstift" gewinnt 50.000 Euro - Die Diakonissin Schwester Karin und der Leiter des Berliner Elisabethstifts, Helmut Wegner, möchten schwererziehbaren Berliner Kindern ein Zuhause und Bildung geben. Es geht um verhaltensauffällige Kinder, die keine Schule mehr nimmt, die oft gar nicht mehr zur Schule gehen. Sie sollen in der Elisabethstift-Schule so unterrichtet werden, dass sie später eine Chance haben, in die Gesellschaft reintegriert zu werden. Der Gewinn wird benutzt, um die Elisabethstift-Schule zu erweitern.

Platz 2 - "Initiative gegen Kindersklaverei" gewinnt 40.000 Euro - Euro Bettina Landgrafe aus Hagen will den Kindersklaven vom Voltasee in Ghana, dem größten Stausee der Welt, helfen. Dort werden Kinder als billige Arbeitskräfte zum Fischen missbraucht, manche sind erst fünf Jahre alt und verbringen jeden Tag bis zu 14 Stunden auf dem See, paddeln, werfen die Netze aus und holen den Fang ein - ein Knochenjob. Für Schule bleibt da keine Zeit. Bettina Landgrafe, Kinderkrankenschwester und Gründerin des Vereins "Madamfo Ghana", baut ihnen jetzt ein Kinderheim. Um ihnen ein besseres Leben zu schenken, wird daher die Siegprämie dringend gebraucht - für Kleidung, Essen und Arztbesuche.

Platz 3 - "Kita-Haus" gewinnt 30.000 Euro - Nelly Grunwald aus Bonn wünscht sich ein neues Haus für eine ganz besondere Kita: Die Kindertagesstätte des VFG (Verein für Gefährdetenhilfe) ist ein Angebot für Kinder suchtmittelabhängiger Eltern. Es werden aber auch Kinder aus nicht-suchtbelasteten Familien aufgenommen, um so eine Ghettoisierung zu vermeiden. Anders als in anderen Kindertagesstätten gibt es einen Fahrdienst, der die Kinder zu Hause abholt. Eine weitere Besonderheit ist die Elternarbeit, die das Ziel hat, den Eltern erzieherische Sicherheit zu vermitteln. Die Kinder benötigen dringend ein neues Haus, da das alte Gebäude nicht mehr den Anforderungen der Einrichtung entspricht.

Platz 4 - "Helferhund" gewinnt 20.000 Euro - Nicole Schmidt aus Raubach im Westerwald wünscht sich für das gehandicapte Nachbarsmädchen Carina (10) einen Service-Hund. Dieser könnte Carina und ihrer Familie den Alltag enorm erleichtern, indem er dem Mädchen zu mehr Selbstständigkeit verhilft. Ein Helferhund kostet etwa 25.000 Euro, da er zwei Jahre lang speziell auf die Bedürfnisse seines künftigen Besitzers trainiert wird. Die 20.000 Euro Siegprämie helfen dabei, den Traum für das Mädchen zu erfüllen.

Platz 5 - "Klinik-Radio" gewinnt 10.000 Euro - Jakobus Schneider und Nico Lange sind Moderatoren von Radio Klinikfunk Wiesbaden e.V. Der Klinikfunk sendet täglich 24 Stunden werbefrei in die Patientenzimmer der Dr. Horst-Schmidt-Klinik. Die 80 ehrenamtlichen Mitarbeiter finanzieren sich über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Ihre Mission: Patienten vom tristen Alltag im Krankenhaus ablenken. Für eine neue Sendetechnik wird finanzielle Unterstützung gebraucht. Außerdem soll eine Stelle eingerichtet werden, um tagsüber das Büro des Radios besetzen zu können. Dabei hilft jetzt die Siegprämie ein großes Stück weiter.

Herzlichen Glückwunsch!