Komponist Colin Towns im Porträt

Musik

Colin Towns zählt zu Europas besten Komponisten für Film, Fernsehen und Theater. Der in London geborene Pianist, Songwriter, Arrangeur und Musikproduzent brachte sich als Kind autodidaktisch Klavier bei und verdiente bereits als Teenager sein erstes Geld, indem er auf Hochzeiten und Geburtstagen Unterhaltungsmusik spielte.

Mitte der 1970er-Jahre trat er der Ian Gillan Band bei, für die er zahlreiche Stücke schrieb. 1978 komponierte Towns seinen ersten Soundtrack für den Film "Full Circle" mit Mia Farrow. Nach der Auflösung der Band konzentrierte er sich ganz auf das Komponieren. Als Komponist ist Colin Towns ungemein vielseitig: Von Werbespots über Branding, Filmmusik zu Ballett, von Jazz zu Klassik – seine Musik ist grenzüberschreitend. Colin Towns hat zu mehr als 120 Filmproduktionen die Musik geliefert. Sein Name ist verbunden mit Produktionen wie "Puppet Masters – Bedrohung aus dem All" mit Donald Sutherland, "Space Truckers" mit Dennis Hopper oder "Die purpurnen Flüsse 2 – Engel der Apokalypse" mit Jean Reno in der Hauptrolle.

Colin Towns arbeitet regelmäßig für das deutsche Fernsehen. So schrieb er die Musik für die Serien "Doktor Martin" mit Axel Milberg und "Flemming" mit Samuel Finzi, für mehrere "Tatorte" und den Film "Albert Schweizer – Ein Leben für Afrika".

Im Sommer 2016 wurde sein Macbeth-Programm mit der NDR Bigband und den Schauspielern Susanne Wolff und Tobias Moretti auf dem diesjährigen Schleswig-Holstein-Festival uraufgeführt. Das Royal Opera House in London feierte die Premiere von "Vivaldi Revisited" – eine Zusammenarbeit mit dem Birmingham Royal Ballet.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.