1/1

Dampfnudelblues. Ein Eberhoferkrimi

Ein urbayerisches Ermittlerduo: Polizeihauptmeister Franz Eberhofer und sein Ex-Kollege Rudi Birkenberger.

Ein urbayerisches Ermittlerduo: Polizeihauptmeister Franz Eberhofer und sein Ex-Kollege Rudi Birkenberger.

Nach einer bedrohlichen Wandschmiererei bittet Schuldirektor Höpfl Polizeihauptmeister Franz Eberhofer um Hilfe.

Während Franz über den mysteriösen Fall nachdenkt, versorgt seine Großmutter seinen Freund Rudi und den Dienststellenleiter Moratschek mit leckeren Brezeln. Doch dann ...

... wird Höpfl tot ausgefunden. Franz und der Pathologe Günther nehmen die Überreste des toten Schuldirektors Höpfl in Augenschein.

Zu allem Überfluss hängt bei Franz und seiner Freundin Susi der Haussegen mehr als schief.

Trotz Beziehungszwist erhofft Franz sich von seiner Freundin Susi Hilfe bei seinen Ermittlungen.

Nur wer satt ist, kann erfolgreich ermitteln. Stärkung muss sein: Polizeihauptmeister Franz Eberhofer beim Mittagessen.

Neben Beziehungsstress und einem unaufgeklärten Verbrechen, hat Franz auch noch Probleme in der Familie: Beim familiären Cannabis-Anbau drücken Polizist Franz und sein Freund Rudi schon mal ein Auge zu. Dann muss ...

... er auch noch auf das Kind seines Bruders aufpassen.

Franz' Großmutter und sein kauziger Vater haben immer Zeit für eine kleine Kaffeerunde. Dass Franz dafür keine Zeit hat, interessiert hier niemanden. Dann taucht eine weitere Leiche auf ...