Tim Mälzers Tagebuch – 19. Oktober 2013

(Erstausstrahlung am 24. März 2012)

Liebe Hobby-Köche und Köchinnen,

Tim Mälzer
Tim Mälzer

ein leckerer Zwiebelrostbraten muss nicht von langer Hand vorbereitet werden, um ihn sich auf der Zunge zergehen zu lassen!

Ich brate ein schönes Stück Roastbeef nur kurz auf hoher Temperatur an und lasse es dann bei niedriger Stufe garen, damit es nicht zu trocken wird und in der Mitte noch leicht rosa ist. Ein Tipp: Gehen sie zum Schlachter ihres Vertrauens, denn da bekommen sie die schönsten Stücke.

Das "i"-Tüpfelchen bei einem Zwiebelrostbraten ist natürlich die Zwiebelsoße! Dafür Zwiebeln in feine Streifen geschnitten bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten lang in der Pfanne mit Olivenöl, Knoblauch Tomatenmark und etwas Zucker anbraten. Zum Schluss kalte Butterflöckchen einrühren, dann salzen und pfeffern – fertig. Einfach perfekt!

Dazu gibt es selbst gemachte Röstzwiebeln und Cremesuppe auf Basis einer typischen Kartoffelsuppe mit dem gewissen Etwas!

Und wie die geht, sehen Sie am Samstag um 13:30 Uhr im Ersten!

Ihr Tim Mälzer

Suche

Gefilterte Suche nach Rezepte für Beilagen
Gefilterte Suche nach Rezepte mit Fisch
Gefilterte Suche nach Rezepte mit Fleisch
Gefilterte Suche nach Rezepte mit Gemüse und Salat
Gefilterte Suche nach Rezepte für Süßes