SENDETERMIN Mo, 07.01.13 | 22:15 Uhr | RBB Fernsehen

Kurzer Traum

Deutschland 1996

Armin und Lilja

Armin und Lilja.

Kriminalfilm Deutschland 1996

Armin Kulick sucht eine Frau. Er ist zwar ein gutmütiger Kerl, doch die Richtige, die ihn als Mann akzeptiert, hat er noch nicht gefunden. So lebt er mit seiner Großmutter auf einem Bauernhof an der Oder. Sie fühlt sich für ihre Enkel verantwortlich, seit deren Eltern tot sind, und hat darüber scheinbar gar nicht bemerkt, dass aus ihrem Sorgenkind Armin ein Mann geworden ist.

Armins Bruder Gerd ist schon lange aus dem Haus. Er hat zwar nicht die große Liebe gefunden, aber doch eine gute Partie: Helga, die Tochter des Tischlermeisters Goertz. Dabei sind die Kulicks und die Goertzens lange schon verfeindet – sie streiten um ein Stück Land.
Jeden Abend laufen Gerd und Armin gemeinsam Streife an der deutsch-polnischen Grenze. Sie wollen mit dazu beitragen, den Flüchtlingsstrom einzudämmen, der sich nachts den Weg über die Oder bahnt.

Ausgerechnet der ängstliche Armin findet eines Nachts einen Toten. Und neben dem grausigen Fund, er glaubt zu träumen liegt eine Frau. Sie heißt Lilja und kommt aus Rumänien. Armin versteckt die schöne Fremde in der Scheune auf Großmutters Gehöft und ist der glücklichste Mann von der Welt. Aber Lilja weiß um ein Geheimnis, das die Familie mehr als nur erschüttern wird.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Hauptkommissarin Tanja Voigt Katrin Saß
Armin Dominique Horwitz
Gerd Uwe Kockisch
Witwe Kulick Inge Meysel
Goertz Rolf Hoppe
Regie: Bernd Böhlich
Buch: Scarlett Kleint
Kamera: Eberhard Geick
Musik: Tamás Kahane

Erstausstrahlung: 22.12.1996

Sendetermin

Mo, 07.01.13 | 22:15 Uhr
RBB Fernsehen

Produktion

Dieser Film wurde vom
Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB) produziert.

Fälle nach Kategorien suchen

Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach Kommissar
Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach ehemaligen Kommissaren
Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach Titel