1/1

Abwärts

Kann ein Sozialarbeiter, der nur für seinen Beruf lebt und anderen immer helfen wollte, ein Mörder und Geiselnehmer sein? Diese Frage müssen sich Brasch und Drexler in ihrem neuen Fall stellen.

Kann ein Sozialarbeiter, der nur für seinen Beruf lebt und anderen immer helfen wollte, ein Mörder und Geiselnehmer sein? Diese Frage müssen sich Brasch und Drexler in ihrem neuen Fall stellen.

In einer Magdeburger Straßenbahn wird die Leiche eines jungen Mannes entdeckt. Danilo Rink wurde erschlagen.

Für die Polizei ist der Tote kein Unbekannter. Brasch und Drexler entscheiden sich deshalb, den Sozialarbeiter Peter Ruhler zu den Ermittlungen hinzuzuziehen. Dieser betreut den jungen Mann seit Jahren.

Erste Ermittlungen ergeben, dass der mehrfach vorbestrafte Danilo Rink den 15-jährigen Lukas Schenker brutal bedroht hat. Nur ein Mann hat versucht, dem Jungen zu helfen. Alle anderen Fahrgäste sind ausgestiegen.

Zur Überraschung der Kommissare soll dieser Mann Peter Ruhler sein. Hat er den Jungen vor Danilo Rink gerettet und den Angreifer dabei tödlich verletzt?

Ehe Brasch und Drexler ihn dazu befragen können, taucht der Sozialarbeiter unter und flieht mit dem Jungen. Plötzlich dreht der Sozialarbeiter durch und greift Lukas an.

Eskaliert die Situation auf der Flucht zwischen den beiden abermals? Denn Lukas spricht mit Ruhler, doch kommt nicht zu ihm durch.

Brasch und Drexler stellen sich die Frage, was geschehen musste, damit ein hilfsbereiter und besonnener Mann wie Peter Ruhler zum Mörder werden konnte und was ihn mit dem 15-jährigen Jungen verbindet.

Die Ermittlungen konzentrieren sich nun um Ruhlers Umfeld: Drexler und Mautz wollen im Gespräch mit Wiedemann etwas über den Flüchtigen herausfinden.

Währenddessen will Hauptkommissarin Doreen Brasch von Anette R. Lukas' Adresse herausfinden. Anette ist die Mutter des verschwundenen Jungen. Sie hat ihre Familie vor vielen Jahren verlassen. Doch die Ermittler setzen auf neue Hinweise: Vielleicht kann die Familie helfen, seinen und Ruhlers Aufenthaltsorts zu finden.

Doch ehe die Ermittler den flüchtigen Ruhler stellen können, gibt es weitere Verletzte und Ruhler verstrickt sich offensichtlich immer tiefer in das Geschehen. Gelingt es Brasch und Drexler, Peter Ruhler zum Aufgeben zu bewegen, bevor seine Flucht tödlich endet?