1/1

Sturm im Kopf

Auf einem brachliegenden Werftgelände wird die Leiche von Achim Hiller gefunden, Chef der Hilgro Wind AG. Bukow und König nehmen die Ermittlungen auf.

Auf einem brachliegenden Werftgelände wird die Leiche von Achim Hiller gefunden, Chef der Hilgro Wind AG. Bukow und König nehmen die Ermittlungen auf.

Die Kommissare befragen Sebastian Lehm in der Hilgro Wind AG.

Er ist schockiert über den Mord an seinem Chef Achim Hiller.

Carola Willkotte sitzt im Aufsichtsrat der Firma. Auch sie gibt sich bestürzt über den Tod von Achim Hiller.

Max Schwarz ist verwirrt und kann sich an nichts erinnern. Er meint aber, jemanden erschossen zu haben.

Die Hand von Max Schwarz weist Schmauchspuren auf. Hat er tatsächlich Achim Hiller erschossen?

Bukow und König bringen ihn in die Psychatrie.

Und konfrontieren ihn unter Aufsicht der Ärtzin mit einem Bild des Toten.

Kommissar Bukow hat auch mit privaten Problemen zu kämpfen.

Bukow und König besuchen die Frau des verwirrten Max Schwarz.

Die Kommissare möchten auch nochmal mit Sebastian Lehm sprechen, der sehr nervös wirkt.

Zurück im Präsidium: Das Ermittlerteam erhält Besuch vom Ex-Chef des LKA.

Weigert bittet inständig darum, die Aufklärung aufs Wesentliche zu konzentrieren.

Henning Röder ist irritiert über die Warnung von Weigert.

Später spricht Weigert weitere Drohungen gegenüber der Kommissarin König aus.

Brock hat das Werftgelände im Visier. Was geht hier vor sich?