Drehstart für fünften MDR-"Tatort" aus Dresden

In "Déjà vu" (AT) ermitteln Alwara Höfels, Karin Hanczewski und Martin Brambach im Mordfall an einem neunjährigen Jungen

Das Team aus Dresden: Henni Sieland, Michael Schnabel und Karin Gorniak (v.l.n.r)
Das Team aus Dresden: Henni Sieland, Michael Schnabel und Karin Gorniak (v.l.n.r)

Am 13. Juli 2017 beginnen in Dresden die Dreharbeiten zum neuen MDR-"Tatort: Déjà vu" (AT). In diesem Fall müssen die Kommissarinnen Henni Sieland (Alwara Höfels) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) nicht nur den Mörder eines Jungen finden, sondern auch den Missbrauch an einem weiteren Kind verhindern.

Zum Inhalt

Der neunjährige Rico verschwindet spurlos. Bald darauf finden Jugendliche seine Leiche in einer Tasche am Elbufer. Die Dresdner Ermittlerinnen Henni Sieland und Karin Gorniak werden mit der emotionalen Wucht einer solchen Tat konfrontiert. Die Bürger sind in Aufruhr, die Medien schüren Angst, schnelle Ermittlungsergebnisse werden gefordert. Kommissariatsleiter Schnabel reagiert überraschend emotional und dünnhäutig auf die erschreckende Tat und auf Kritik an der Polizeiarbeit. Er hadert öffentlich mit Datenschutzgesetzen und eingeschränkten Befugnissen der Ermittlungsbehörden. Sieland und Gorniak versuchen, einen kühlen Kopf zu bewahren, haben aber keine heiße Spur. Ein anonymer Anruf lenkt den Verdacht auf Ricos Schwimmtrainer Micha Siebert, der mit der Familie des Jungen befreundet ist. Als der Stiefvater des ermordeten Kindes von dem ungeheuerlichen Verdacht erfährt, rastet er aus und greift Siebert an. Die Ereignisse überschlagen sich, als ein weiterer Junge in höchste Gefahr gerät.

Mehr zum Film

In weiteren Rollen sind wieder Alessandro Emanuel Schuster, Peter Trabner und Leon Ullrich zu sehen. Darüber hinaus stehen u.a. Alice Dwyer, Benjamin Lillie, Niels Bruno Schmidt, Jörg Witte, Jörg Malchow und Franziska Hartmann vor der Kamera.

Das Drehbuch stammt aus der gemeinsamen Feder von Mark Monheim und Stephan Wagner. Regie führt Dustin Loose. Hinter der Kamera steht Clemens Baumeister. Die Produzenten sind Nanni Erben, Quirin Berg und Max Wiedemann. Der Redakteur des MDR ist Sven Döbler.

Die Dreharbeiten in Dresden laufen voraussichtlich bis Mitte August 2017.

Der Tatort ist eine Produktion der Wiedemann & Berg Television im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks.

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.