1/1

Der illegale Tod

Noch ist alles gut: Kommissar Stedefreund und sein Freund Peer lernen bei ihrer Zechtour die attraktive Amali kennen.

Noch ist alles gut: Kommissar Stedefreund und sein Freund Peer lernen bei ihrer Zechtour die attraktive Amali kennen.

Eine Nacht mit einer unbekannten Frau wird dem Wasserschutzpolizisten Peer Förden zum Verhängnis: Am nächsten Morgen ist er verschwunden und in seiner Wohnung finden sich Blutspuren.

Stedefreund ist schockiert und verkatert nach der durchzechten Nacht: Was ist passiert?

Blutspuren am Tatort, doch von einer Leiche fehlt jede Spur.

Die Kommissare wittern, dass hier etwas gewaltig faul ist.

Der Wasserschutzpolizist Klaus Kastner wird von seinen Kollegen gewaltig unter Druck gesetzt. Welches dunkle Geheimnis verbindet die drei?

Stedefreund ist sich sicher: Der Klaus Kastner verschweigt wichtige Informationen.

Ihr kriminalistischer Instinkt ist unschlagbar: die Bremer Kommissarin Inga Lürsen.

Welches Spiel wird hier gespielt? Zu Inga Lürsens Empörung scheint sich niemand für die toten Flüchtlinge zu interessieren.

Im Internet stoßen die Kommissare auf wichtige Informationen. Hat möglicherweise ein Vorfall auf dem Mittelmeer etwas mit ihrem Fall zu tun?

In einem Asylbewerberheim findet Stedefreund einen Pullover mit Blutspuren des Opfers: Wollte die junge Iranerin Samira Spuren beseitigen?

Doch Inga Lürsen bekommt von Samira wichtige Informationen.