1/1

Angezählt

Eine Prostituierte ist mit Benzin übergossen und angezündet worden. Spurensicherer Slavik informiert Bibi Fellner am Tatort über den Tathergang.

Eine Prostituierte ist mit Benzin übergossen und angezündet worden. Spurensicherer Slavik informiert Bibi Fellner am Tatort über den Tathergang.

Sie ruft Moritz Eisner an den Tatort.

Eine Zeugin berichtet von einem verdächtigen Radfahrer.

Der verdächtige Radfahrer ist ein 12jähriger Junge und heißt Ivo. Er gibt zu, die ehemalige Prostituierte mit Benzin übergossen zu haben.

Dann überreicht er Eisner einen Zettel, auf dem steht, dass er laut Gesetz strafunmündig ist.

Bibi Fellner muss feststellen, dass ihr das Brandopfer sehr gut bekannt ist.

Sie identifiziert anhand persönlicher Dinge das Brandopfer als eine unter Zeugenschutz stehende, ehemalige Zwangsprostituierte.

Um den Jungen zu schützen, versteckt Bibi ihn bei sich.

Noch immer weiß sie nicht, was Ivo zu der Tat veranlasst hat.

Bald wird Bibi klar, wer der Täter ist. Sie weiß aber nicht, wie sie ihn überführen kann.

Ihre Ermittlungsmethoden sind nicht allen recht. Chef Rauter stellt Bibi zur Rede.

Als Bibi die Nachricht vom Tod des Brandopfers erhält, kann sie sich nicht beherrschen.

Sie gerät mit dem Zuhälter Aziz in Streit und wird von ihm bedroht.

Moritz Eisner beruhigt seine Kollegin.

Später verhört er den Zuhälter.