1/1

Côte d'Azur

Die Polizei wird per SMS auf eine Leiche im Schilf aufmerksam gemacht. Klara Blum trifft am Tatort ein.

Die Polizei wird per SMS auf eine Leiche im Schilf aufmerksam gemacht. Klara Blum trifft am Tatort ein.

Die Kriminaltechnikerin hat ein Kuscheltier gefunden und Kai Perlmann muss erkennen, dass Klara Recht hatte: Das Baby muss irgendwo in der Nähe sein.

Der überaus selbstbewusste Dr. Schwenkner sichert Klara Blum zu, sich um das Baby zu kümmern.

Die Ermittlungen im Mordfall einer jungen Mutter führen Klara Blum und Perlamann ins Obdachlosenmilieu. Dort treffen sie Bill auf dem Weihnachtsmarkt, wo er sich Geld für billigen Wein im Weihnachtsmannkostüm mit Klingelbüchsen für "gefährdete Orang-Utans" verdient.

Klara Blum und Kai Perlmann finden heraus, dass die Nicht-Sesshaften in einer heruntergekommenen Baracke, die den ironischen Namen "Côte d'Azur" trägt, Unterschlupf gefunden haben.

Der ehemalige Handwerker Urs Hahn ist nicht sonderlich gesprächig, interessiert sich aber für das Baby.

Er erzählt Klara Blum vom widerspruchsvollen Lebenswandel der ermordeten Vanessa.

Kai Perlmann verbringt lange Stunden am Krankenbett des Babys, er hat indes mit Schuldgefühlen zu kämpfen, weil er sich für den Krankenhausaufenthalt des kleinen Alex verantwortlich fühlt.

Dr. Schwenckner tut alles, um das Leben des Babys zu retten.

Alle hoffen, dass es sich bald wieder erholt.

Während Perlmann lange Stunden am Krankenbett des Babys ausharrt, versucht Blum das Vertrauen der drogensüchtigen Franzi zu gewinnen, die in engerem Kontakt zu Vanessa und ihrem Sohn gestanden haben muss als sie anfangs zugeben möchte.

Hagen und vor allem Bill machen sich Sorgen um Franzi.

Franzi will sich nicht mit ihren mühsam und illegal erworbenen Pillen erwischen lassen und versteckt sie unter eine Brücke.

Auch Lucky ist obdachlos und kannte die Ermordete.

Klara unterhält sich mit ihm und versucht mehr über Vanessa Koch zu erfahren.

Die Spur eines teuren Rings führt die Kommissare Klara Blum und Kai Perlmann zum reichen Exzentriker Jürgen Evers, bekannt als "Hitmaschine von Konstanz". Evers scheint die Ermordete nicht zu kennen.

Doch Jürgen Evers gibt vor, sich nicht an Vanessa zu erinnern.