1/1

Wer jetzt allein ist

Die 22-jährige Studentin Doro Meisner wird auf dem Parkplatz vor einem Dresdner Club erdrosselt. Die Kommissarinnen Henni Sieland und Karin Gorniak ermitteln, dass es sich offenbar um einen Racheakt der "Vogeljäger" handelt, einer Gruppe Männer, die allesamt von Doro alias "Birdy" in einem Onlinedating-Portal mit falschen Liebesversprechen betrogen wurden.. | Bild: MDR

Die 22-jährige Studentin Doro Meisner wird auf dem Parkplatz vor einem Dresdner Club erdrosselt. Die Kommissarinnen Henni Sieland und Karin Gorniak ermitteln, dass es sich offenbar um einen Racheakt der "Vogeljäger" handelt, einer Gruppe Männer, die allesamt von Doro alias "Birdy" in einem Onlinedating-Portal mit falschen Liebesversprechen betrogen wurden..

Sie haben sich in einem Forum gegenseitig zur Jagd auf "Birdy" angestachelt, um sich an ihr zu rächen. Die Untersuchungen ergeben jedoch, dass Doro sich schon längst vom Portal abgemeldet hatte. Der Betreiber von "Love Tender" nutzte ihre Fotos für ein falsches Profil und nahm seine Kunden finanziell aus. Die Ermittlerinnen Henni Sieland und Karin Gorniak befragen Thomas Frank, Geschäftsführer von Love Tender.

Doro Meisner fühlt sich auf dem Parkplatz einer Dresdner Diskothek verfolgt.

Laura Nix und Doro Meisner schauen sich Doros gehacktes Profil auf Love Tender an.

Am Tatort wurden keine verwertbaren Spuren gefunden, aber Sieland und Gorniak können nach intensiven Befragungen ihre Suche auf zwei Mordverdächtige eingrenzen. Einer von ihnen ist Petrick Wenzel, der seine sterbenskranke Mutter pflegt und auf die große Liebe hofft. Petrick Wenzel verlangt das Geld zurück, um das er sich von Doro Meisner betrogen fühlt.

Der zweite Tatverdächtige ist der junge Unternehmer Andreas Koch. Auch er war in der Mordnacht in der Nähe des Tatorts. Andreas Koch und Kommissarin Karin Gorniak beginnen eine Liebesbeziehung.

Für eine Zeugin, die den Mord am Telefon miterlebt hat, besteht Lebensgefahr. Um die Ermittlungen schnell voranzutreiben, beschließen Karin Gorniak und Henni Sieland, sich gegen den Willen ihres Kommissariatsleiters Schnabel auf einen Undercover-Einsatz einzulassen. Peter Michael Schnabel ärgert sich über die Berichterstattung, die Laura Nix als Zeugin verrät.

Andreas Koch misstraut Kommissarin Karin Gorniak.

Andreas Koch beschuldigt Herrn Böhme vor Kommissarin Karin Gorniak der üblen Nachrede.

Karin Gorniak ärgert sich über die verhauene Mathearbeit ihres Sohnes Aaron Gorniak.

Die Kommissarinnen Henni Sieland und Karin Gorniak besprechen die weitere Ermittlungsarbeit mit Kommissariatsleiter Peter Michael Schnabel.

Kommissarin Henni Sieland datet im Undercover-Einsatz Petrick Wenzel.

Henni Sieland beobachtet wie Petrick Wenzel seine todkranke Mutter Wenzel pflegt.

Kommissarin Henni Sieland hält den Verdächtigen Petrick Wenzel in Schach.

Petrick Wenzel kann seine Mutter nicht mehr retten.

Aaron Gorniak ist schwer genervt von seinem "Babysitter" Peter Michael Schnabel.

Laura Nix wird von einer dunklen Gestalt verfolgt.

Der Vogeljäger/Silversurfer versucht sich Zutritt zu Laura Nix' Wohnung zu verschaffen.

Die Ermittlerinnen Henni Sieland und Karin Gorniak stürmen Laura Nix' Wohnung.

Kommissarin Henni Sieland offenbart ihrer Kollegin Karin Gorniak, dass sie keine Polizistin mehr sein möchte.