Die Darsteller

Alwara Höfels spielt Henni Sieland

Emilia (li, Caroline Hartig) wird von  den Ermittlerinnen Heni Sieland (mi, Alwara Höfels) und Karin Gorniak (re, Karin Hanczewski) befragt.

Die Trennung von ihrem Freund Ole geht an der Kriminaloberkommissarin Henni Sieland nicht spurlos vorüber. Noch dazu stellt sie der aktuelle Fall vor besondere Herausforderungen, denn die Suche nach Simsons Mörder wird durch zahlreiche Motive und Tatverdächtige erschwert. Darüber hinaus werden die Kommissare in ihren Ermittlungen damit konfrontiert, dass in der schönen, neuen Online-Welt selbst Zeugenbefragungen sofort im Netz landen und damit ihre Ermittlungen unmittelbar online kommentiert werden können.

Karin Hanczewski spielt Karin Gorniak

Die Ermittlerinnen Karin Gorniak (li, Karin Hanczewski) und Heni Sieland (re, Alwara Höfels) im Fußballstadion.

Nachdem Kriminaloberkommissarin Karin Gorniak gemeinsam mit ihrem Sohn Aaron zufällig den Mord an Simson live am Computer verfolgt hat, stellt sie am Tatort fest, dass sie bislang von Prankstern und Internetstars wenig Ahnung hatte. Gemeinsam mit ihren Kollegen versucht sie, bei den Ermittlungen diese ihr neue Welt, deren Spielregeln und fragwürdigen Geschäftsmodelle zu durchdringen. Gleichzeitig muss sie sich als Mutter fragen, welche Auswirkungen die Echtzeit-Clips im Internet auf ihr eigenes Kind haben.

Martin Brambach spielt Peter Michael Schnabel

Emilia (li, Caroline Hartig) wird von Kommissariatsleiter Peter Michael Schnabel  (mi.li, Martin Brambach) und den Ermittlerinnen Heni Sieland (mi.re, Alwara Höfels) und Karin Gorniak (re, Karin Hanczewski) befragt.

Mit dem Mord an dem Internetstar Simson landet auf Schnabels Schreibtisch ein Fall, der ihn vor besondere Herausforderungen stellt. "Delivern", "Klickrates", "Social Mourning" – bislang böhmische Dörfer für den internetscheuen Kommissariatsleiter. Doch als Mann mit besten Verbindungen kennt er die richtigen Leute und bekommt die Informationen auch ohne Social Media. Und so sieht sich Schnabel einmal mehr darin bestätigt, auch weiterhin auf Altbewährtes zu setzen. Martin Brambach spielt Peter Michael Schnabel

Merlin Rose spielt Robin Kahle alias Simson

Merlin Rose (Rolle: Simson)

Mit mehr als einer Million Followern ist Robin Kahle ein erfolgreicher Prankster und Internetstar. Mit seinen Streichen hat er es zu einer beachtlichen Fan-Gemeinde und einer ordentlichen Portion Ruhm gebracht. Als er auf der Flucht von einem seiner nicht ganz harmlosen Streiche vor laufender Kamera erschossen wird, stoßen die Ermittlerin- nen auf viele Ungereimtheiten in einer Welt, in der die Stars zum Greifen nah erscheinen. Simson wird von seinen Fans regelrecht vergöttert und für seine dreisten Streiche geliebt. Doch ist seine Weste wirklich so rein, wie alle glauben?

Daniel Wagner spielt Manager Magnus Cord

Daniel Wagner (Rolle: Magnus Cord)

Magnus Cord ist ein findiger Geschäftsmann und überheblicher Verbalvirtuose, der mit seinem Internet-Business von den Klicks der Internet-User profitiert. In seiner Agentur "Super 72 vereint Cord die erfolgreichsten Internetstars und kümmert sich gleichzeitig um deren Vermögensverwaltung. Seiner Profit- und Klickzahlgier scheint kein Mittel heilig. Selbst aus der Trauer der Fans um Simson, seinem ehemals "wertvollsten" Klienten, macht er ein Geschäft. Als sich herausstellt, dass Cord und Simson des Geldes wegen aneinander geraten sind, gerät auch er ins Visier der Ermittlungen.

Caroline Hartig spielt Emilia Kohn

Caroline Hartig (Rolle: Emilia)

Als großer Fan und gute Freundin von Simson kommt Emilia nur schwer über seinen plötzlichen Tod hinweg. Sie kennt die Szene und das Umfeld von Simson und wird damit zur wichtigsten Zeugin in den Ermittlungen der Dresdner Kriminalpolizei. Als ein bislang unveröffentlichtes Video von Simson auftaucht, machen die Kommissare eine tragische Entdeckung, die die Glaubwürdigkeit Emilias infrage stellt.

Wilson Gonzalez Ochsenknecht spielt Dennis Tobor alias Scoopy

Wilson Ochsenknecht (Rolle: Scoopy)

Scoopy ist wie Simson ein Prankster, allerdings mit einer kleineren Fan- base und damit längst nicht so gewinnbringend. Der Wettstreit um die meisten Klicks hat die beiden ihre Freundschaft gekostet, jetzt soll Scoopy Simsons "Erbe" antreten und seinen Platz bei "Super 7" einnehmen. Für Scoopy ist das die Chance, endlich aus Simsons Schatten zu treten und der Online-Community zu zeigen, was er drauf hat. Für mehr Follower und profitable Klicks überschreitet er scheinbar jede Grenze und macht auch vor den Kommissarinnen nicht halt.

18 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.