1/1

Großer schwarzer Vogel

Bei einem Attentat mit einer Briefbombe stirbt ein Junge. Eigentlich war die Bombe für Nico Lohmann gedacht.

Bei einem Attentat mit einer Briefbombe stirbt ein Junge. Eigentlich war die Bombe für Nico Lohmann gedacht.

Der moderiert die bekannte Radiosendung "Nicos Nacht".

Stark fordert von Nico Lohmann eine Liste mit Anrufern, die ihre Sorgen bei ihm loswerden wollten. Vielleicht findet sich darunter der Täter.

Zunächst fällt der Verdacht auf Heiner Piwek. Seine Frau hatte in Lohmanns Sendung angerufen und den Rat erhalten, ihn zu verlassen. Bei einem Besuch flieht Piwek vor den Kommissaren.

Aber dann untersuchen Ritter und Stark Lohmanns Vergangenheit: Früher war er Profischwimmer. Dann gab es einen Autounfall.

Die Kommissare sehen sich die Unfallstelle auf einer Landstraße bei Berlin an.

Schwarze Krähen, die sogenannten "Galgenvögel", waren auch damals am Unfallort auf einer Landstraße bei Berlin.

Bei dem Unfall starben Frau und Tochter von Ulrich Kastner.

Bei einer von den Kommissaren arrangierten Gegenüberstellung geht Kastner auf Nico Lohmann los.

Was weiß Henriette, die ehemalige Freundin von Nico Lohmann, über den Autounfall?

Sie macht ihrem Exfreund schwere Vorwürfe.

Ritter und Stark versuchen durch eine Gegenüberstellung Klarheit zu schaffen.