1/1

Fünf Minuten Himmel

Hauptkommissarin Ellen Berlinger kehrt nach 14 Jahren Abwesenheit in ihre Heimatstadt Freiburg zurück.

Hauptkommissarin Ellen Berlinger kehrt nach 14 Jahren Abwesenheit in ihre Heimatstadt Freiburg zurück.

Ihre 16-jährige Tochter hat sie kurz nach der Geburt in die Obhut ihrer Mutter gegeben und sie seither nicht mehr gesehen.

Noch bevor Ellen die Familie über ihre Rückkehr informiert, wird sie zu ihrem ersten Fall gerufen.

Ein Mitarbeiter des Jobcenters liegt tot an seinem Schreibtisch. Scheinbar ein Selbstmord, hat er doch einen Abschiedsbrief hinterlassen.

Als Cornelia Mai und ihre Tochter Melinda an diesem Morgen ins Jobcenter kommen, erfahren sie, dass ihr Sachbearbeiter tot ist.

Schnell bestätigt sich aber das Gespür der neuen Hauptkommissarin, dass sich mehr hinter dem Fall verbirgt als die persönliche Kapitulation vor beruflichem Druck und privaten Problemen.

Die Ermittlungen führen Ellen Berlinger nicht nur in die Freiburger Immobilienbranche, sondern auch zu einer Gruppe Jugendlicher, die ein gefährliches Spiel praktiziert.

Unter ihnen ist auch Ellens Tochter Niina.

Das atmosphärisch dichte "Tatort"-Special "Fünf Minuten Himmel" ist der erste Auftritt von Heike Makatsch als Kommissarin Ellen Berlinger, deren aktueller Fall sie zur Kehrseite des Freiburger Öko-Idylls führt.