Neuer Sachsen-"Tatort": "Drei Engel für Dresden"

Von links nach rechts: Alwara Höfels, Karin Hanczewski und Jella Haase
Von links nach rechts: Alwara Höfels, Karin Hanczewski und Jella Haase

Die Entscheidung ist gefallen – der neue MDR-"Tatort" aus Sachsen spielt in Dresden. Künftig wird hier das erste Mal in der Geschichte der "Tatort"-Reihe ein rein weibliches Ermittlerteam an den Start gehen.

Produziert wird der neue Dresden-"Tatort" von Wiedemann & Berg Television GmbH & Co. KG im Auftrag des MDR für Das Erste.

Das ist das Ergebnis der offenen Angebotseinholung im Internet, die der MDR Anfang 2014 mit dem Ziel gestartet hatte, einen neuen "Tatort" aus dem Freistaat zu etablieren. Dabei wurden mehr als 30 Vorschläge eingereicht.

Mit Martin Brambach als Chef des Kommissariats und den "drei Engeln" Karin Hanczewski, Alwara Höfels und Jella Haase im Ermittlungsteam konnte ein hervorragender Cast gewonnen werden. Das Drehbuch wird aus der Feder des bekannten TV- und Buchautoren Ralf Husmann stammen. Verantwortlicher Redakteur im MDR ist Sven Döbler, betreuende Produzentin ist Nanni Erben von Wiedemann & Berg.

Mit der Entscheidung für das Konzept  stand zugleich auch der neue Dreh- und Spielort fest. Nachdem die Hauptkommissare Ehrlicher (Peter Sodann) und Kain (Bernd Michael Lade) bis 2000 in Dresden ermittelten, geht nun erneut ein "Tatort"-Team in der sächsischen Metropole auf Verbrecherjagd.

Extra zum neuen Dresdner Tatort (1) - Martin Brambach im Interview
Extra zum neuen Dresdner Tatort (2) - Alwara Höfels und Jella Haase singen die Tatort-Melodie
0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden erst durch die Redaktion freigeschaltet.

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.