Drehstart zum neuen "Tatort" aus Köln "Bombengeschäft"

Ballauf und Schenk untersuchen den Tod eines Sprengmeisters

Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär feiern im Jahr 2017 20 Dienstjahre am "Tatort" Köln.
Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär feiern im Jahr 2017 20 Dienstjahre am "Tatort" Köln.

Am 24. Oktober 2017 starten die Dreharbeiten für den neuen Kölner "Tatort: Bombengeschäft". So einen Fall hatten die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) in ihren 20 gemeinsamen Dienstjahren noch nicht: Ein Sprengmeister stirbt bei der Explosion einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Regie führt Thomas Stiller, von ihm stammt auch das Drehbuch, nach einer Idee von Frank Koopmann und Roland Heep.

Worum geht es?

Sein Beruf war riskant, doch die Umstände, unter denen Peter Krämer (Beat Marti) ums Leben kam, werfen Fragen auf. Ein Unfall erscheint den Kollegen des erfahrenen Sprengmeisters unwahrscheinlich. In dessen Umfeld ist in letzter Zeit nicht alles glatt gelaufen: Zwar gibt seine Frau Alena (Alessija Lause) an, eine glückliche Ehe geführt zu haben, und das Paar hatte wohl geplant, in ein neues Haus ziehen. Doch der Verstorbene pflegte auch ein mehr als freundschaftliches Verhältnis zu seiner Kollegin Katharina (Isabel Thierauch). Und sein Kumpel und Ex-Kollege Alexander Haug (Sascha Alexander Geršak) wollte Krämer dringend persönlich sprechen, wenige Stunden vor der Explosion. Derweil entdeckt Rechtsmediziner Dr. Roth (Joe Bausch) Hinweise darauf, was die Detonation ausgelöst haben könnte...

Vor und hinter der Kamera

Außerdem mit dabei sind Ralph Herforth, Adrian Topol, Marco Hofschneider, Thomas Darchinger, Astrid Leberti, Ralf Drexler, Thomas Krutmann u.v.a.

"Bombengeschäft" ist eine Produktion der Bavaria Fiction (Niederlassung Köln, Produzentin: Sonja Goslicki) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln (Redaktion: Götz Bolten).

Die Dreharbeiten laufen bis 24. November 2017.

Der Sendetermin steht noch nicht fest.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Der erste Fall mit Ballauf und Schenk