Fragen an Delia Mayer

Kommissarin Liz Ritschard (Delia Mayer)
Szenenbild: Kommissarin Liz Ritschard bei der Arbeit

Der "Tatort: Zwei Leben" erzählt, dass sich in jedem Moment die Chance ergeben könnte, nochmals neu anzufangen. Würden Sie eine solche Gelegenheit nutzen?

Meine Großmutter hat immer gesagt, wenn Menschen ihr Leben in einen Rucksack packen, bei der Garderobe abgeben könnten und danach einen anderen Rucksack mitnehmen dürften, würden alle spätestens nach einem Monat ihren eigenen zurückhaben wollen ...

Ist für Sie persönlich Beni Gislers Wutausbruch nach dem Unfall nachvollziehbar?

Ja, er ist in einem anderen Sinne auch Opfer von Gewalt. Gewalt, die ein Mensch gegen sich selbst richtet. Ich habe vollstes Verständnis für sein Verhalten – und Liz auch. Nur muss sie natürlich als Polizistin alle Wege durchdenken, um den Fall zu klären. Da wird jedes Verhalten durchleuchtet, auch wenn es für Liz erstmal nicht nachvollziehbar ist.

Zugverspätungen wegen Personenunfällen sind vielen Pendlern bekannt. Sind Sie selbst schon einmal in einem betroffenen Zug gesessen oder Zeuge eines Personenunfalls gewesen?

Ich reise viel und bin dadurch schon erschreckend oft mit Personenunfällen konfrontiert worden. In Form von Zugsdurchsagen und Verspätungen bis hin zu neben dem Gleis stehen und unschöne Bilder sehen. Was soll einem da schon durch den Kopf gehen? Ohnmacht, Trauer, Wut, Fassungslosigkeit.

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Zurück zum Film

Weiteres Interview