"Schlagerbooom – Das internationale Schlagerfest" boomte am 22. Oktober 2016 im Ersten

Das Internationale Schlagerfest mit Florian Silbereisen
"Schlagerbooom – Das internationale Schlagerfest" mit Florian Silbereisen

6,20 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 21,8 Prozent, waren gestern vor den Bildschirmen dabei, als Florian Silbereisen mit seinen Gästen das größte Schlagerfest aller Zeiten feierte. Auch beim jungen Publikum kam die Show gut an: Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern erzielte "Schlagerbooom" einen Marktanteil von 9,8 Prozent.

Florian Silbereisen hatte in die Dortmunder Westfalenhalle eingeladen. Stars wie Helene Fischer, Andreas Gabalier, DJ Ötzi, Al Bano und Romina Power, Patricia Kaas, Mickie Krause, Prince Damien, Maite Kelly, Jürgen Drews, Oonagh, Santiano, Howard Carpendale, Vanessa Mai, Alvaro Soler, Umberto Tozzi, KLUBBB3, Ross Antony u.v.a. waren der Einladung gefolgt. Außerdem startete Helmut Lotti sein langersehntes Comeback. Und Karel Gott stand beim "Schlagerbooom" endlich wieder auf der Bühne!

Für die TV-Schlagershow des Jahres wurde ein ganz neues Centerstage-Bühnensystem entwickelt. Bis zu 10.000 Fans konnten so in der Dortmunder Westfalenhalle rund um die Bühne mitsingen und mitfeiern.

"Schlagerbooom – Das internationale Schlagerfest" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD und des ORF in Zusammenarbeit mit Jürgens TV.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.