Dreharbeiten zu neuen Folgen von "Die Kanzlei" starten Ende Januar

Die Anwälte Isa von Brede und Markus Gellert übernehmen besonders komplizierte und nahezu aussichtslose Fälle – und setzen sich dabei mit Herz, Verstand, Wärme und Humor für ihre oft hilflosen Klienten ein.
Die Anwälte Isa von Brede und Markus Gellert übernehmen besonders komplizierte und nahezu aussichtslose Fälle – und setzen sich dabei mit Herz, Verstand, Wärme und Humor für ihre oft hilflosen Klienten ein.

Das Zuschauerinteresse an der "Kanzlei" und die Beliebtheit der beiden Anwälte, verkörpert durch Sabine Postel und Herbert Knaup, ist weiterhin hoch. Die vorerst letzte Folge der Staffel (17.01.2017) sahen 4,55 Millionen Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 13,8 %.

Es geht mit außerordentlichen und aktuellen Fällen weiter!

Am 30. Januar 2017 beginnen die Dreharbeiten in Hamburg zu sechs neuen Folgen, die die bewährte Mischung zwischen Ernst und Humor fortführen wird. Die neuen Folgen sind voraussichtlich ab dem vierten Quartal diesen Jahres im Ersten zu sehen.

"Die Kanzlei" ist eine Produktion der LETTERBOX Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm unter Federführung des NDR und WDR für Das Erste. Ausführende Produzentin der LETTERBOX Filmproduktion GmbH ist Nina Lenze. Die Redaktion hat Diana Schulte-Kellinghaus (NDR), Executive Producer ist Gebhard Henke (WDR).

44 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.