Dreharbeiten für 16 neue Folgen

Kriminalhauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek, r.) und Kriminaloberrat Lars Englen (Ingo Naujoks, l.)
Kriminalhauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek, r.) und Kriminaloberrat Lars Englen (Ingo Naujoks, l.)

In Lübeck, Hamburg und an der Ostseeküste haben die Dreharbeiten für 16 neue Folgen der ARD-Vorabendserie "Morden im Norden" begonnen. Zwischen Nord- und Ostsee sind längst nicht nur Idyll und Harmonie zu Hause. Das wissen Kriminalhauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Kriminaloberrat Lars Englen (Ingo Naujoks) am besten. Auch in der 5. Staffel "Morden im Norden" sind sie Tätern in Lübeck und an der Ostsee auf der Spur.

Finn, Lars und ihre neue Kollegin Nina Weiss am Tatort.
Finn, Lars und ihre neue Kollegin Nina Weiss am Tatort.

Tatkräftig unterstützt wird das Team Kiesewetter/Englen von Polizeiobermeisterin Nina Weiss (Julia Schäfle), Herrn Schroeter (Veit Stübner) und Rechtsmediziner Dr. Henning Strahl (Christoph Tomanek). Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani) wacht über die korrekten Ermittlungsschritte und Hausmeister Ernst (Jürgen Uter) hat das Lübecker Kommissariat voll im Griff. Auch, wenn es unter den Kollegen hin und wieder kracht - letztlich ist es der eingespielten Teamarbeit zu verdanken, dass die Aufklärungsquote für Morde in Lübeck und Schleswig-Holstein hoch bleibt.

So ermittelt das Team in der neuen Staffel zum Beispiel im Fall einer jungen Frau, die ein Gewaltverbrechen beobachtet hat und entführt wird. Auch fahnden die Ermittler unter Hochdruck nach einem Baby, dessen Mutter in einem Keller gefangen gehalten wurde. Und nach dem tragischen Tod eines jungen Motorradfahrers untersuchen die Kommissare, was hinter dem heimtückischen Anschlag steckt - ein pauschaler Hass auf rasende Biker oder ein persönliches Mordmotiv?

Gedreht wird vom 13. Juni bis 30. November 2017. Zu sehen sind die neuen Folgen voraussichtlich im Frühjahr 2018 im Vorabendprogramm des Ersten.

8 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.