Für die 4. Staffel der ARD-Vorabendserie "Morden im Norden" beginnen heute die Dreharbeiten in Lübeck

Sandra Schartenbeck, Finn Kiesewetter und Elke Rasmussen
Sandra Schartenbeck, Finn Kiesewetter und Elke Rasmussen

Während Hauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und sein Team versuchen, den Mord an einer jungen Kurdin aufzuklären, die vermeintliche Leiche eines korrupten Baulöwen zu finden und das Rätsel um den hinterhältigen Anschlag auf eine junge Geigerin zu lösen – kurz gesagt, dem Bösen in der Hansestadt auf der Spur sind – trifft die Staatsanwältin und junge Mutter Elke Rasmussen (Tessa Mittelstaedt) in einem Mordfall eine folgenschwere Fehlentscheidung. Auch der unermüdlichen Einsatz des Ermittler-Duos Finn Kiesewetter und Lars Englen (Ingo Naujoks) kann Elkes Fehler nicht ungeschehen machen. Die Staatsanwältin verlässt die Lübecker Mordkommission.

Oberstaatsanwalt Dane (Kim Wilde) präsentiert noch während Elkes Abschied ihre Nachfolgerin: Frau Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani), eine Karrierefrau und Hardlinerin, mit der nicht zu spaßen ist.

Trotz dieser Veränderungen sorgen die Ermittler Finn Kiesewetter und Lars Englen und ihr Team – dazu zählen weiterhin Sandra Schwartenbeck (Marie-Luise Schramm) und Herr Schroeter (Veit Stübner) – dafür, dass die Aufklärungsquote für Morde in Lübeck hoch bleibt. In weiteren Rollen sind Christoph Tomanek als Pathologe Dr. Strahl und Jürgen Uter als Hausmeister Ernst zu sehen.

"Morden im Norden" wird produziert von der ndF: Berlin GmbH im Auftrag des Norddeutschen Rundfunks, des MDR und der ARD-Werbung für Das Erste. Produzenten sind Matthias Walter und Hans-Hinrich Koch. Regie führen Holger Schmidt und Dirk Pientka. Die Redaktion haben Diana Schulte-Kellinghaus und Adrian Paul (beide NDR), Executive Producer ist Dr. Bernhard Gleim (NDR).

Gedreht wird vom 30. Juni bis 15. September 2015 in Lübeck, Hamburg und Umgebung. Zu sehen sind die neuen Folgen voraussichtlich im Herbst 2016 im Vorabendprogramm des Ersten.

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.