"WaPo Bodensee": Drehstart für neue Folgen in Radolfzell

Floriane Daniel ermittelt wieder als Leiterin der Wasserschutzpolizei

Kommissarin Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, 2.v.r.) mit ihrem Kollegen Pirmin Spitznagel (Simon Werdelis, l.), ihrer Mutter Mechthild (Diana Körner, 2.v.l.) und ihrer pubertierenden Tochter Johanna (Sofie Eifertinger, r.) vor Bodensee-Kulisse.
Kommissarin Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, 2.v.r.) mit ihrem Kollegen Pirmin Spitznagel (Simon Werdelis, l.), ihrer Mutter Mechthild (Diana Körner, 2.v.l.) und ihrer pubertierenden Tochter Johanna (Sofie Eifertinger, r.) vor Bodensee-Kulisse.

Nach der erfolgreichen Ausstrahlung der ersten acht Folgen "WaPo Bodensee" Anfang 2017 ist nun der Startschuss für die Dreharbeiten zu weiteren Episoden gefallen. Nele Fehrenbach (Floriane Daniel) ermittelt in acht neuen Folgen wieder als Leiterin der Wasserschutzpolizei mit ihren Kollegen Andreas Rambach (Ole Puppe), Julia Demmler (Wendy Güntensperger) und Pirmin Spitznagel (Simon Werdelis).

Das Polizeiboot Bodan 2 wird drehfertig gemacht.
Das Polizeiboot Bodan 2 wird drehfertig gemacht.

Die Kulisse für den fulminanten Auftakt der ersten neuen Folge bietet das Konstanzer Seenachtsfest: Während des Feuerwerks wird ein Mann auf einem Zuschauerboot erschossen. Nachdem sich herausstellt, dass die anderen Personen auf dem Boot als Täter nicht infrage kommen, muss Nele in alle Richtungen ermitteln und kommt schließlich einem Mordkomplott auf die Spur. Auch im Hause Fehrenbach wird es nicht langweilig: Zu Beginn des neuen Schuljahres kommt Niklas (Noah Calvin) aus Hamburg zurück an den Bodensee. Bei Johanna (Sofie Eifertinger) spielen sich inzwischen die ersten Beziehungsdramen ab. Nele muss feststellen, dass Johanna ausgerechnet Marten (Henry Horn), dem Sohn von Andreas Rambach, das Herz gebrochen hat. Und dann gerät auch noch Neles Mutter Mechthild (Diana Körner) ins Visier der WaPo Bodensee ...

15 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.