20 Jahre ARD-Sommerinterviews im "Bericht aus Berlin"

Im Jubiläumsjahr befragen Tina Hassel und Oliver Köhr die Spitzen der im Bundestag vertretenen Parteien

Tina Hassel und Oliver Köhr
Tina Hassel und Oliver Köhr  | Bild: ARD-Hauptstadtstudio / Thomas Kierok

Seit 1999 sendet Das Erste im "Bericht aus Berlin" die Reihe der ARD-Sommerinterviews. Als erster Gast war Edmund Stoiber (CSU) am 23. Juli 1999 in der Sendung, es moderierten Ulrich Deppendorf und Thomas Baumann.

Auch 20 Jahre später stellen sich die Spitzen der im Bundestag vertretenen Parteien den Fragen im Ersten: Ab Juli bis September begrüßt Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, im Wechsel mit ihrem Stellvertreter Oliver Köhr die Partei- oder Fraktionsvorsitzenden im Berliner Regierungsviertel. An sieben Terminen in diesem Jahr sind CDU, CSU, SPD, AfD, FDP, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu Gast im ARD-Sommerinterview. Das Erste sendet die Interviews im "Bericht aus Berlin", jeweils sonntags um 18.30 Uhr.

Auf der Freitreppe am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus befragen die Moderatoren die Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker zu Vorhaben und Zielen ihrer Partei sowie zu aktuellen politischen Themen. Den Auftakt im Jubiläumsjahr macht Christian Lindner (FDP), der sich am 21. Juli 2019 den Fragen von Tina Hassel stellt.

Sendetermine der ARD-Sommerinterviews im "Bericht aus Berlin", sonntags um 18:30 Uhr im Ersten:

21. Juli 2019: Christian Lindner (FDP)

28. Juli 2019: Annalena Baerbock (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

4. August 2019: Markus Söder (CSU)

18. August 2019: Dietmar Bartsch (DIE LINKE)

25. August 2019: Manuela Schwesig (SPD), angefragt

8. September 2019: Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

15. September 2019: Alexander Gauland (AfD)

Die ARD-Sommerinterviews im "Bericht aus Berlin" sind eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und werden im ARD Text auf Seite 150 für gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live untertitelt.