SENDETERMIN Mi, 01.08.18 | 20:15 Uhr | Das Erste

Sommer extrem – Volle Strände und vertrocknete Felder

PlayIn Rostock löschen Feuerwehrleute ein Getreidefeld, das in Flammen steht.
Sommer extrem - Volle Strände und vertrocknete Felder | Video verfügbar bis 01.08.2019 | Bild: picture alliance / Danny Gohlke

Es ist ein extremer Sommer. Eine Hitzewelle und Trockenheit, wie sie Deutschland seit Jahren nicht erlebt hat. Schön für die einen – eine Katastrophe für die anderen. An Nord- und Ostsee freuen sich Hoteliers, Strandkorbvermieter und Eisverkäufer: alle Zimmer sind belegt von Usedom bis Juist.

Großer Andrang am Ostseestrand auf der Insel Usedom
Großer Andrang am Ostseestrand auf der Insel Usedom | Bild: dpa / Stefan Sauer

Ernteausfälle und Brandgefahr

Die Bauern klagen über die anhaltende Dürre. Sie befürchten massive Ernteausfälle und fordern ein Milliarden-Hilfsprogramm. Auf den Feldern wächst zum Teil nichts mehr und die Tiere leiden auf den Weiden. Deutschlands Hobbygärtner müssen zurzeit viele Stunden mit Gießen verbringen – in den Städten gibt es Initiativen, um die Bäume an den Straßen zu retten. Doch wegen der Brandgefahr verbieten einige Städte das Grillen (z. B. Potsdam, Frankfurt und Hannover) in öffentlichen Parks. Großveranstaltungen müssen die geplanten Feuerwerke absagen (z. B. DOM Hamburg und Hafenfest Duisburg).

Was bedeutet die Hitze, die extreme Trockenheit für Deutschland?

12 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.