Die gängigsten Diäten

Low Carb ist eine der häufigsten Diäten.
Low Carb ist eine der häufigsten Diäten. | Bild: NDR

  • Kalorienreduzierte Mischkost: Zum Beispiel das Punktesystem von Weightwatchers oder die Brigitte-Diät. Der Nachteil laut Diät-Expertin Marion Müller: Isst man wieder normal, nimmt man unweigerlich wieder zu.

  • Low-Carb-Diäten: weitgehend ohne kohlenhydratreiche Lebensmittel. Etwa die Atkins- oder die Hollywood-Diät. Der Nachteil laut Diät-Expertin Marion Müller: Vorsicht, zu wenig Kohlenhydrate können zu Heißhunger-Attacken führen.

  • Mono-Diäten: nur ein bestimmtes Nahrungsmittel wird gegessen: zum Beispiel Tomaten, Ananas oder Kohlsuppe. Der Nachteil laut Diät-Expertin Marion Müller: zu einseitig. Man lernt nichts über ausgewogene Ernährung.

  • Trennkost: Eiweiß und Kohlenhydrate nie zusammen essen. Der Nachteil laut Diät-Expertin Marion Müller: Die Wirkung von Trennkost ist nicht wissenschaftlich bewiesen.

  • Formuladiäten: Pulver oder Drinks statt Mahlzeiten. Der Nachteil laut Diät-Expertin Marion Müller: Pulver kann nur helfen, um eine Diät anzufangen, als Motivation. Langfristig nicht geeignet, um abzunehmen, da man nichts über Ernährung lernt.

  • Fasten: Tee, Brühe oder Wasser, sonst nichts. Der Nachteil laut Diät-Expertin Marion Müller: Nach Fasten kommt es fast immer unweigerlich zum JoJo-Effekt.
1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.