Die Rolle des Handels

Logos der vier großen Handelskonzerne
Die großen Handelskonzerne bestimmen die Preise.

  • Was Lebensmittel bei uns kosten dürfen, bestimmen die vier großen Handelskonzerne Edeka, Rewe Aldi und Lidl. Gemeinsam beherrschen sie mehr als 75 Prozent des Lebensmitteleinzelhandels. Mit dieser Marktmacht setzen die großen Vier etwa Molkereien unter starken Preisdruck. Die geben ihn an die Erzeuger weiter.
  • Durch den Wegfall der Milchquote 2015 haben viele Bauern in ihre Höfe investiert und gehofft, dass sie mit mehr Milch auch mehr verdienen könnten. Durch die große Milchmenge ist der Preis jedoch in den Keller gefallen. 2016 lag der durchschnittliche Milchpreis bei 26,5 Ct. Viele Bauern rechnen aber vor, dass sie mindestens 40 Ct / Liter brauchen, um langfristig überleben zu können. Milchpreise unter 35Ct sind ein Minusgeschäft.
  • Verbraucher können selbst aktiv werden. Es gibt bundesweit immer mehr Projekte, über die man direkt vom Bauern frische Milch beziehen kann. Das hilft den Bauern und der Verbraucher weiß, wo seine Milch herkommt.
2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.