DasErste.de - Springe direkt zu

Inhalt.
Hauptnavigation.
Suche.

Inhalt

Sir Peter Ustinov

Peter Ustinov (Bild: NDR/Wilhelm W. Reinke) Bild vergrößern bzw. verkleinern Bildunterschrift: Peter Ustinov ]
Nur wenige wissen, dass Sir Peter Ustinov dreimal verheiratet war und vier Kinder aus zwei der drei Ehen hatte. Ustinov suchte lange sein privates Glück: Die erste Ehe mit Isolde Denham scheiterte nach zehn Jahren. Das Paar stellte fest, dass es sich nichts mehr zu sagen hatte. Zu jung geheiratet! Außerdem hatte sich Isolde neu verliebt. Die beiden trennten sich als Freunde.

Ustinovs Tochter Tamara, die damals vier Jahre alt war, erinnert sich im Interview für die ARD-Reihe "Legenden" an einen liebevollen, aber meist abwesenden Vater: "Für mich war er der liebenswerte Kumpel, der ab und zu vorbei kam – aber nicht mein Vater, er war ja kaum da." Doch Tamaras Kontakt zum Vater brach fast ab, als er seine zweite Frau, die Schauspielerin Suzanne Cloutier, heiratete. Zu Beginn eine Liebesgeschichte wie aus einem Hollywoodfilm. Doch Suzanne war eine kapriziöse Frau, von Kollegen "ein faszinierendes Luder" oder "seltsames Mädchen" genannt. Drei Kinder bekamen die beiden, Pavla, Igor und Andrea – und führten schon nach wenigen Jahren einen zermürbenden Ehekrieg.

Ustinov flüchtete sich ins Schweigen und in die Arbeit. Nie hat sich Sir Peter über diese Ehe öffentlich geäußert. Sein Biograf Christopher Warwick erzählte: "Peter war sehr verschwiegen, was das Scheitern dieser Ehe anging. Aber einmal gestand er mir: "Was mich fertig gemacht hat, waren die Auswirkungen dieser Ehe. Wie permanenter Schlafentzug! Das hat meiner Kreativität nicht geschadet, aber es hat meine Lebensenergie aufgebraucht!"

Erst in der dritten Ehe mit der Journalistin Hélène du Lau d'Allemans wurde er glücklich. Sie hatten sich bereits Anfang der 50er Jahre kennen gelernt – und verliebt. Doch die schwer katholische Hélène wollte damals keinen geschiedenen Mann heiraten. Fast 20 Jahre später fanden die beiden dann endgültig zueinander – Sir Peters Lebensglück: "Sie hat mich, heimlich, still und leise, so verändert, dass ich jetzt fast der Mensch bin, der ich immer werden wollte." Die Dokumentation "Legenden: Peter Ustinov" versucht, sich dem Privatmann Ustinov anzunähern.

Ein Film von Natascha Geier

Sendetermin
Mo., 22.06.09 | 23:00 Uhr
Das Erste