"Verrückt nach Zug": Die wichtigsten Infos zur Serie

Neue 14-teilige Doku-Serie, montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten

Der historische Sonderzug "African Explorer" rollt mit seinen 18 exklusiven Waggons und maximal 50 Stundenkilometer durch wunderschöne, fremde Landschaften.
Der historische Sonderzug "African Explorer" rollt mit seinen 18 exklusiven Waggons und maximal 50 Stundenkilometer durch wunderschöne, fremde Landschaften. | Bild: hr

Ab 15. August 2018 startet die neue, 14-teilige Doku-Serie "Verrückt nach Zug". Online sind die ersten drei Folge bereits am Samstag, 11. August zu sehen. Ein Fernsehteam des Hessischen Rundfunks hat die insgesamt 68 Passagiere und 31 Crewmitglieder drei Wochen lang auf ihrer 3600 Kilometer langen Reise mit dem historischen Sonderzug "African Explorer" von Kapstadt (Südafrika) nach Windhoek (Namibia) begleitet. Die Fernsehzuschauer können auf dieser exklusiven Route mit den Reisenden die unendlichen Weiten, faszinierenden Landschaften, Naturreservate mit einer einzigartigen Tierwelt und zahlreiche Spuren deutscher Kolonialzeit erleben. Zu sehen sind die 14 Episoden montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten.

Die Reisenden

Eine Zugkabine des historischen Sonderzugs "African Explorer".
Eine Zugkabine des historischen Sonderzugs "African Explorer". | Bild: HR / Kristin Fröhlich

Im "African Explorer" ist der Weg das Ziel. Bei entspannter Reisegeschwindigkeit von maximal 50 Stundenkilometern lernen die Reisenden exotische Ziele und echte Sehnsuchtswelten kennen. Stefan John ist als Eisenbahnfan hin und weg von dem rollenden Hotel, mit seinen 18 Waggons. Die beiden Berlinerinnen Yvonne Zermin und Jeannette Hartmann lieben es im Barwagen zu sitzen oder auf der offenen Aussichtsplattform. Währenddessen ist Zugmanager Senele Mkiza dafür verantwortlich, dass bei dem afrikanischen Abenteuer auf Schienen alles klappt.

Auf ihre erste Safari freut sich das junge Pärchen Maren Kogge und Dominik Hartmann aus Oberbayern und für Peter Müller und Thomas Geissert gehört Zugfahren einfach im Urlaub dazu. Die beiden Männer aus Langen sind seit 23 Jahren ein Paar.

"Verrückt nach Zug" wurde produziert vom Hessischen Rundfunk im Auftrag der ARD für Das Erste. Die Redaktionsleitung hat Martina Launhardt, die Redaktion Kristin Fröhlich. Produktionsleitung: Joheina Hamami, Gesamtleitung: Patricia Vasapollo (hr). Gedreht wurde vom 16. Februar bis 4. März 2018 in Südafrika und Namibia.

"Verrückt nach Zug", 14 Teile ab 15. August 2018, montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten.
Online first bereits ab Samstag, 11. August.

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.