Erzähler Sebastian Koch

Schauspieler Sebastian Koch
Schauspieler Sebastian Koch | Bild: dpa

Erzähler der deutschen Fassung von "Wilde Dynastien" ist der Schauspieler Sebastian Koch. Der 1962 in Karlsruhe geborene Koch ist einer der gefragtesten deutschen Charakterdarsteller, der auf der Bühne, im Fernsehen und auf der großen Leinwand gleichermaßen zu Hause ist.

Eine Auswahl: Sebastian Koch war "Stauffenberg" (2004) und Albert Speer in Heinrich Breloers Dreiteiler "Speer und Er" (2005). Für beide Rollen erhielt er den Deutschen Fernsehpreis. Koch war Klaus Mann in der Familiengeschichte "Die Manns" (2001, Adolf-Grimme-Preis/Bayerischer Fernsehpreis) und Alfred Nobel im ARD-Fernsehfilm "Eine Liebe für den Frieden" (2015).

In dem mit einem Oscar ausgezeichneten Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" (2006) spielte er den Dramatiker Georg Dreyman. In Hollywood drehte Sebastian Koch unter anderem an der Seite von Bruce Willis in "Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben" (2013) und zusammen mit Tom Hanks in Steven Spielbergs "Bridge of Spies – Der Unterhändler" (2015).

Zwei Oscar-Nominierungen für "Werk ohne Autor"

2018 war Koch in "Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck zu sehen. Der Film war aktuell zweimal für den Oscar nominiert: als bester nicht-englischsprachiger Film und in der Kategorie Beste Kamera. Darüber hinaus ist Sebastian Koch Sprecher zahlreicher Hörbücher.

Mit seiner markanten Stimme und Erzählweise rundet er das Gesamtwerk der Wilden Dynastien ab und macht es zu einem herausragenden Seh- und Hörerlebnis.

Sebastian Koch:

»Die Natur ist unser größter Ratgeber und Lehrer. Eine Pinguinfamilie hat definitiv mit anderen Dingen zu kämpfen als wir und doch sind wir eigentümlich verwandt. Der enorme technische Aufwand dieser Produktionen lässt eine Nähe zu den Tieren entstehen, die wir mit bloßem Auge nicht erleben können – und die Spannung ist kaum zu überbieten.«

12 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.