SENDETERMIN Mi., 23.03.22 | 21:45 Uhr | Das Erste

Teurer Strom – warum hohe Gaspreise eine Goldgrube für Stromerzeuger sind

PlayGaskraftwerk
Teurer Strom – warum hohe Gaspreise eine Goldgrube für Stromerzeuger sind | Video verfügbar bis 23.03.2023 | Bild: IMAGO / Jochen Tack

Ob Gas, Öl, Strom oder Benzin – mit Beginn des Ukraine-Krieges explodierten die Energiepreise. Betreiber von Atom- oder Kohlekraftwerken streichen aktuell sehr hohe Gewinne ein, obwohl ihre Produktionskosten gering sind. Schuld daran ist die Preisbildung an der Leipziger Strombörse, die nach dem so genannten Merit-Order-Prinzip erfolgt. Anders als man es von der Marktwirtschaft gewohnt ist, bestimmt nicht der günstigste Anbieter den Kurs, sondern der letzte, teuerste. Und am teuersten produzieren gerade – wegen der hohen Gaspreise – Gaskraftwerke Strom. Da auch für die Billiganbieter der hohe Preis gilt, fahren diese gerade hohe Extraprofite ein. Was tun? Immer mehr Stimmen werden laut, die Gewinne abzuschöpfen und das Preisbildungsmodell zu reformieren.

Stand: 24.03.2022 08:16 Uhr

12 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mi., 23.03.22 | 21:45 Uhr
Das Erste

Produktion

Mitteldeutscher Rundfunk
für
DasErste