SENDETERMIN Mi., 12.10.22 | 21:45 Uhr | Das Erste

Plusminus vom 12. Oktober 2022

PlayPlusminus Fallbackbild für die Sendung

Inflation – Was im Winter alles auf unsere Geldbeutel zukommt | Heizkosten – Wer am günstigsten durch den Winter kommt | Teurer Strom – Kann die Energie- und Verkehrswende noch gelingen?

Inflation – Was im Winter alles auf unsere Geldbeutel zukommt

Autor: Steffen Clement

Neun, zehn oder noch mehr Prozent - Wie stark verteuert sich das Leben in Deutschland in den kommenden Monaten? Millionen Menschen ächzen unter gestiegenen Energie- und Lebensmittelkosten. Diese Teuerung ist historisch, ähnliche Raten hat es zuletzt vor 40 Jahren gegeben. Was sind die Lehren daraus? Wie kommen wir aus der Krise heraus? Plusminus besucht Familien der Mittelschicht und schaut, wie gut Sparen jetzt funktioniert und fragt, wie groß die Abstiegsängste sind. Und wir forschen bei der Europäischen Zentralbank nach, wie lange die Zinsen und die Inflation noch steigen werden.

Heizkosten – Wer am günstigsten durch den Winter kommt

Autor: Daniel Hoh

Gas, Öl, Fernwärme oder Holzpellets – alle Heizkosten steigen rasant. Und doch gibt es feine Unterschiede, wie Plusminus herausfand. Bei der Fernwärme beispielsweise steigen vielerorts die Preise, obwohl sie es vielleicht nicht so stark müssten. Der Grund ist fehlende Transparenz für die sechs Millionen Haushalte, die mit der Abwärme heizen. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat in einer noch unveröffentlichten Studie herausgefunden, dass viele der Monopol-Anbieter ihren Kunden nicht genau erklären, wie sich der Preis für ihre Heizart zusammensetzt. Preissteigerungen sind so kaum nachvollziehbar.

Teurer Strom – Kann die Energie- und Verkehrswende noch gelingen?

Autor: Michael Houben

Da kommt immer noch ein dickes Ende auf die Stromkunden zu: An der Strombörse in Leipzig, an der die Preise für die nächsten Monate gebildet werden, kostet eine Kilowattstunde jetzt schon teilweise 70, 80 oder mehr Cent. Selbst wenn sich die Politik auf Kostendeckel oder verbilligte Basismengen pro Haushalt einigt – es bleibt die Frage, wie bei den Preise E-Autos getankt oder Wärmepumpen betrieben werden können. Sind die Strompreise also das Aus für flächendeckende E-Mobilität?

Moderation: Markus F. Gürne Redaktion: Jürgen H. Ackermann

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.