[W] wie Wissen: Sendetermine

Ein Datum eines Kalenderblatts
Samstag ist [W] wie Wissen-Tag | Bild: imago stock&people

4. Mai: Die Macht der Stimme

Samtig wie George Clooney, rauchig wie Gillian Anderson, schrill wie Verona Pooth: Unsere Stimme ist einzigartig und unverwechselbar wie unser Fingerabdruck. Manche Redner reißen Menschenmassen mit, andere wirken einschläfernd. Doch woran liegt das? Mit speziellen Computerprogrammen können Wissenschaftler inzwischen eine Menge aus unserem Tonfall herauslesen. So verrät die Stimme nicht nur verblüffend viel über unsere Persönlichkeit, sondern kann sogar Hinweise auf Krankheiten wie Parkinson oder ADHS liefern. [W] wie Wissen ergründet das Geheimnis unserer Stimme.

Die Themen:
- Verführerisches Timbre: Was Stimmen besonders charismatisch und überzeugend macht.
- Heiserkeit, Räusperzwang, Stimmversagen: Warum Lehrer besonders gefährdet sind und was sich dagegen tun lässt.
- Medizinischer Lauschangriff: Wie Forscher per Stimmanalyse Krankheiten diagnostizieren.
- Fälschungssicher oder nicht? Wir testen, ob menschliche Stimmen sich digital klonen lassen.

11. Mai: Geheimnisse des Flughafens

Mehr als eine halbe Mio. Flugpassagiere starten und landen täglich an deutschen Flughäfen, rund 2.800 Flugzeuge heben ab und durchkreuzen den deutschen Luftraum. Dass es dabei nicht zu unüberschaubarem Chaos und lebensgefährlichen Situationen kommt, ist nicht etwa ein Wunder, sondern das Ergebnis perfekter Logistik. [W] wie Wissen blickt hinter die Kulissen der perfekt geölten Flughafenmaschinerie.

Die Themen:
Das wichtigste Strategiespiel der Welt: Wie Fluglotsen in Echtzeit gegen das Chaos am Himmel kämpfen.
Gegen die Schwarmdummheit: Wie intelligente Software und Verkehrsstromplanung Passagiere durch den Flughafen leitet.
Gefahr durch Drohnen: Wie Hobbypiloten die Flugsicherheit gefährden, und was man dagegen tun kann.
Flugzeug der Zukunft: Wie technische Innovationen das Fliegen leiser und umweltfreundlicher machen sollen.

18. Mai: Blut – ein geheimnisvoller Saft

Blut ist seit Jahrtausenden ein mythenumwobener Stoff. Die alten Ägypter hielten es gar für den Sitz der Seele. Mittlerweile haben Naturwissenschaftler viele Geheimnisse des roten Safts gelüftet. Ärzte können an unseren Blutwerten ablesen, ob wir gesund oder krank sind. Oder päppeln Patienten mit Bluttransfusionen wieder auf. Doch bis heute verstehen Forscher längst nicht alle Eigenheiten unseres flüssigen Organs. [W] wie Wissen taucht ein in die faszinierende Welt des Bluts.

Die Themen:
- Verräterischer "Pieks" – Was ein Röhrchen Blut alles über uns verrät.
- Ungenaue Ergebnisse? – Wir testen, wie zuverlässig Bluttests auf bestimmte Erkrankungen sind.
- Rotes Risiko – Warum Bluttransfusionen manchmal gefährliche Folgen haben und wie sie sich bei Operationen vermeiden lassen.
- Forever young – Wie junges Blut alte Mäuse wieder fit macht.

1. Juni: Tierschutz mit Profit

Naturschutz kann eine frustrierende Aufgabe sein. Wer interessiert sich schon für Frösche, Schildkröten oder Enten? Wenn keine große Organisation dahinter steckt oder eine Regierung das Projekt fördert, steht oft schon die Finanzierung auf wackeligen Beinen. Doch manchmal lassen sich mit einer pfiffigen Idee Ökologie und Ökonomie vereinen. [W] wie Wissen zeigt, wie Tierschutz zu einer Win-Win-Situation werden kann.

Die Themen:
- Die Froschkönige von Quito – Wie ecuadorianische Biologen bedrohte Amphibienarten züchten und Terrarienfreunde beglücke
- Gorillas im Sägemehl – Wie Holzfirmen in den Schutz bedrohter Menschenaffen eingebunden werden
- Schützen statt schlachten – Wie die Bewohner einer Karibikinsel lernten, Touristen auszunehmen – statt Schildkröten
- Eider dau(n)s – Warum norwegische Vogelschützer die teuersten Daunendecken der Welt fabrizieren