Doku-Highlights im Ersten zur ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel – Wo ist die Zukunft zu Hause?"

ARD Themenwoche 2021 "Stadt.Land.Wandel"
ARD Themenwoche 2021 "Stadt.Land.Wandel" | Bild: BR

Wie kann die Transformation in ein zukunftsfähiges Land gelingen? Mit dieser Frage beschäftigt sich vom 7. bis 13. November die ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel - Wo ist die Zukunft zu Hause?". Zum umfangreichen Programmangebot gehören auch spannende und facettenreiche Dokumentationen im Ersten.

Ausgewählte Doku- und Wissens-Highlights im Ersten zur ARD-Themenwoche in der Übersicht:

"WG mit Wildtier – Neues Bauen in der Stadt"

Film von Angela Graas-Castor (BR)

Sonntag, 7. November 2021, 13.15 Uhr im Ersten

In unseren Städten müssen immer mehr Grünflächen und damit viele Wildtiere Neubauprojekten weichen. Nachverdichtung nennen das die Stadtplaner. Ein Professor für Ökologie und seine Student:innen von der Technischen Universität München haben gemeinsam mit Landschaftsarchitekt:innen eine innovative Idee entwickelt, die schon bald weltweit unsere Städte zu Wildnisoasen werden lassen könnte: Animal Aided Design. Schon bei der Bauplanung sollen auch die Bedürfnisse von Tieren bedacht werden. Ihr erstes Projekt liegt mitten in München-Laim und entwickelt sich zu einem aufreibenden Experiment. Neben einer Schrebergartensiedlung sollen als sozialer Wohnungsbau drei große Neubaublöcke inklusive Kita entstehen. Kreativität ist gefragt, um allen gleichermaßen gerecht zu werden.

"Sind unsere Dörfer noch zu retten?"

Film von David Holland, Produzent Olaf Jacobs (MDR/BR)

Montag, 8. November um 20.15 Uhr im Ersten

Das Grundgesetz schreibt gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen vor. Doch entspricht das der Realität? Zwischen Stadt und Land bestehen immer noch große Unterschiede - das hat jetzt zumindest eine Kommission der Bundesregierung bestätigt, die die Lebensverhältnisse untersucht hat. Doch warum ist das so und worin bestehen die größten Unterschiede? Ein datenjournalistisches Projekt über den Stadt-Land-Strukturwandel mit Beispielen aus mehreren Bundesländern.

"Zeit für Local Heroes"

Film von Stefanie Delfs und Tobias Henkenhaf (RBB/BR)

Montag, 8. November 2021, 22.50 Uhr im Ersten, vorab ab 5. November in der ARD Mediathek

Über ein halbes Jahr hinweg begleiteten Autor:innen und Reporter:innen des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb) und des Bayerischen Rundfunks (BR) neun politische Akteur:innen, stellvertretend für viele . Wie kämpft die Bürgermeisterin von Ostritz (Sachsen) gegen das aggressive Auftreten von Neonazis? Wie versucht der Stadtrat von Nürnberg, in seiner Stadt eine Verkehrswende herbeizuführen? Und wie wird man als junger Liberaler Bürgermeister in einem niedersächsischen Dorf? Alle "Local Heroes" stehen auch für Konflikte und Themen, die die Gesellschaft bundesweit beschäftigen und nicht selten spalten: Entfremdung, Rassismus, Anfeindungen im Netz, Strukturwandel, Politikverdrossenheit.
Das Programmprojekt ist mit einer Serie im ARD-Mittagsmagazin gestartet. Zwei der drei fünfteiligen Staffeln sind bereits in der ARD Mediathek zu sehen.

Über die ARD-Themenwoche 2021

Gleichwertige Lebensverhältnisse in Dörfern, Städten und Regionen sind das Thema der 16. ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel – Wo ist die Zukunft zu Hause?". Von 7. bis 13. November 2021 beschäftigen sich die ARD Mediathek und alle Programme von ARD, Das Erste und den Landesrundfunkanstalten mit der Frage, wie die Transformation in eine zukunftsfähige Gesellschaft gelingen kann.