SchleichFernsehen extra

Helmut Schleich macht "SchleichFernsehen"
Helmut Schleich macht "SchleichFernsehen" | Bild: BR / Jacqueline Krause-Burberg

Helmut Schleich sorgt diesen Sommer mit drei Sonderausgaben seiner Kabarettsendung "SchleichFernsehen" für beste Laune und pointiertes Kabarett. Der Meister der Parodien präsentiert eine Vielzahl seiner unverwechselbaren Rollen: politisch, kritisch und sehr komisch.

SchleichFernsehen extra im Ersten:
Folge 1: Donnerstag, 25. Juli um 23:30 Uhr
Folge 2: Donnerstag, 1. August um 23:30 Uhr
Folge 3: Donnerstag, 8. August um 23:30 Uhr

Der Gastgeber: Helmut Schleich

Helmut Schleich als Moderator Sigmund Gottlieb
Erstaunlich schnell schlüpft Helmut Schleich in die unterschiedlichsten Persönlichkeiten, beispielsweise Sigmund Gottlieb.  | Bild: BR / Julia Müller

Helmut Schleich ist bekannt als Meister der Verwandlung und genialer Politiker-Parodist. Mit großer Spielfreude schlüpft er in die verschiedensten Personen aus Politik und Gesellschaft , um ihre Ecken und Kanten satirisch und pointiert darzustellen. Der legendäre Franz Josef Strauß fehlt nie im Universum der Schleich-Figuren und es ist verblüffend, wie lebensecht der Kabarettist diesen Politiker auferstehen lässt.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.