SENDETERMIN Do., 23.01.20 | 23:30 Uhr | Das Erste

Alfons und Gäste

Alfons
Alfons | Bild: SR

Gäste: Willy Astor und Thomas Reis

Wiedersehen macht Freude - vor allem mit Alfons, wenn er wieder Gäste zu Besuch hat. Charmant und scharfzüngig seziert er den deutsch-französischen Alltag und präsentiert herzlich und mit riesigem Vergnügen große Namen des Kabaretts.

Willy Astor

Der Podestsänger Willy Astor präsentiert sein neues Programm für Wortgeschrittene und ist der Jäger des verlorenen Satzes. Alles was in der deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun endlich auch noch zum Vorschein! Der Silbenfischer und Komödiantenmechaniker aus Bayern ist wieder unterwegs mit neuer Wortsgaudi und begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat.

Das große Kleinkunstfestival 2018 ist eine der wichtigsten Preisverleihungen für Kabarett, Comedy und Varieté. - Willy Astor.
Willy Astor | Bild: rbb / Claudius Pflug

Ein Programm in Reimkultur, wie immer kommt auch der Humor wieder direkt vom Erzeuger, ein echter Astor also wieder, was sonst. Astor erzählt sinnlose Geschichten mit Tiefgang und Bedeutung, singt Liebeslieder und Augenlieder, leicht begleitet auf Gitarre und Piano, er wird zwar nicht so gut spielen wie es der Paolo conte, singt dafür aber von Nudeln, die früher mal Teig waren und sieht Frauen in New York gerne bei Donner kehren.

Fazit: Diese durchgeknallte Welt braucht genau dieses Programm. Albernheit verhindert immer noch den Ernst der Lage - spätestens seit dem Lena Mayer auf dem Land ruht. Viel Freude beim Abschalten und Loslachen.

Thomas Reis

Betritt Thomas Reis die Bühne, erwartet die Gäste ein Wort-Feuerwerk der ganz besonderen Art. Schon seit Jahren reitet der scharfzüngige und vielgepriesene Wortakrobat mit Programmen wie "Ein Schwein wird Metzger", "So wahr ich Gott helfe" oder "Machen Frauen wirklich glücklich?" seine Attacken auf das Humorzentrum seiner Mitmenschen. Momentan ist Thomas Reis mit seinem aktuellen Programm "Das Deutsche Reicht" unterwegs.

Ausgezeichnet mit mehr als zehn Literatur-, Kleinkunst- und Kulturpreisen stand der Freiburger bereits auf sämtlichen Bühnen der Republik. Schonungslos, offensiv und ohne Rücksicht auf Tabus wandelt er zwischen Gegenwartsangst und Zukunftsbewältigung und lässt dabei sein Publikum aus dem Häuschen geraten. Der Wortakrobat glänzt bei "Alfons und Gäste" mit ungezügelter Kreativität, grandiosem Facettenreichtum und einer perfekten Mischung aus Politik, Komik und schräger Lyrik. 

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Do., 23.01.20 | 23:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Saarländischer Rundfunk
für
DasErste