SENDETERMIN Do, 17.05.18 | 22:45 Uhr | Das Erste

Carolin Kebekus: PussyTerror TV

Folge 1

PlayCarolin Kebekus: Wannabe
PussyTerror TV: "Wannabe" | Video verfügbar bis 17.05.2019 | Bild: WDR

Endlich Konkurrenz für Angela Merkel: Als Meisterin der Song-Parodien schlüpft Carolin Kebekus im Musik-Video in die Rolle von Politikerinnen wie Annegret Kramp-Karrenbauer und Andrea Nahles. Die "Spice Girls" des Berliner Kabinetts stürmen zum Song "Wannabe" nach Berlin, um die Bundeskanzlerin zu beerben: "Jetzt kommen die Pussies nach Berlin."

Auch die Gäste im TV-Studio, Schauspieler Moritz Bleibtreu und Sängerin Nami-ka, begrüßt Carolin Kebekus voller Tatendrang zum Test ihrer künstlerischen Skills auf der Bühne. Mit Comedy-Kollegin Martina Hill knöpft sie sich die Youtube-Generation vor: Als "Rebecca & Larissa" erklären sie in "PussyTerror TV"-Einspielern in Zukunft häufiger gemeinsam die Welt.

Ein Wiedersehen gibt es mit "Fußballgott" Mario Großreuss. Er bekommt eine kleine Serie in der Show: Als Bachelor sucht der Nicht-Rekordnationalspieler eine repräsentative Spielerfrau zur Weltmeisterschaft im Sommer.

Carolin Kebekus widmet sich in ihrer Show schonungslos und trotzdem charmant den aktuellsten Ereignissen. Das Publikum im Studio und die Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich auf den erfolgreichen Mix aus aktuellen Stand-Ups, Parodien und Persiflagen, aus satirischen Einspielfilmen und immer wieder unkonventionellen Musiknummern freuen.

23 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.