1/1

Bilder zum Film

Während der Weinlese wird auf dem Gut Kofler die Leiche einer Erntehelferin gefunden. | Bild: ARD Degeto / Hans-Joachim Pfeiffer

Während der Weinlese wird auf dem Gut Kofler die Leiche einer Erntehelferin gefunden.

"Frau Commissario" Sonja Schwarz sowie ihre Kollegen Matteo Zanchetti und Jonas Kerschbaumer stellen schnell fest, dass es nicht nur viele Verdächtige im Umfeld der Toten, sondern auch in dem des Winzers Hans Kofler gibt.

Zudem taucht auch noch unerwartet die Anti-Mafia-Ermittlerin Carla Pisani auf.

Carla Pisani verdächtigt "Capo" Zanchetti, Verbindungen zum organisatorischen Verbrechen zu haben und für den Mafia-Statthalter Rossi zu arbeiten.

Die Anti-Mafia-Ermittlerin Carla Pisani mischt sich in die Arbeit von "Capo" Matteo Zanchetti und Jonas Kerschbaumer ein. Sie setzt auch Charlotte Keller unter Druck, die mittlerweile im Gefängnis sitzt, damit diese über ihre Geschäfte mit dem zwielichtigen Gastronomen Rossi auspackt.

Laura, die Stieftochter von Sonja Schwarz, wird entführt und gefangen gehalten.

Stefan Keller trifft sich mit Francesco Rossi. Es gibt was zu besprechen.

Kommissarin Sonja Schwarz möchte ihre entführte Stieftochter Laura befreien. Doch dafür verlangt Stefan Keller etwas von ihr.

Charlotte Keller hat von ihren Mitgefangenen eine schmerzhafte Warnung kassiert. Der verzweifelte Stefan Keller zwingt nun Sonja, ihm bei der Befreiung seiner Frau zu helfen.

Dies setzt eine Kette von dramatischen Ereignissen in Gang, die Sonja fast ihren Job kosten. "Capo" Zanchetti muss den Alleingang von Sonja decken.

Am Ende wird alles auf eine Karte gesetzt.