SENDETERMIN Fr, 08.09.06 | 21:45 Uhr

Pech und Schwefel

Fernsehfilm Deutschland 2002

Pepe Seibt und Leo Gassner sind allerbeste Freunde, wie Pech und Schwefel halten die zwei zusammen. Eines Tages hecken die unzertrennlichen 14-jährigen Jungen einen verbotenen Kinobesuch aus: Sie wollen spätabends ausbüxen, um sich heimlich einen Horrorfilm für Erwachsene anzuschauen. Und tatsächlich: Beide täuschen Bauchweh vor, um früh schlafen gehen zu können. Gegen Mitternacht findet Pepes Großmutter Paula Seibt ihren Enkel jedoch schweißgebadet in seinem Bett und lässt ihn besorgt von ihrem Mann Justus, einem pensionierten Arzt, untersuchen.

Am nächsten Morgen werden die beiden Kriminalhauptkommissare Jo Obermaier und Jürgen Tauber alarmiert. In der Nacht gab es einen Großbrand auf einer Baustelle, und die Feuerwehr hat eine grausige Entdeckung gemacht: Sie fand die verkohlte Leiche eines Jungen. Es ist Leo. Erste Ermittlungen deuten auf eine heftige Explosion hin. Diese war so stark, dass sich durch die Hitze die Tür verzogen hat und Leo nicht mehr fliehen konnte.

Zu aller Verwunderung kann Pepe nichts über das Verschwinden seines Freundes sagen. Seine Großmutter kann zudem beweisen, dass Pepe in der fraglichen Zeit im Bett gelegen hatte. Dennoch haben Obermaier und Tauber das Gefühl, dass Pepe mehr weiß, als er zugibt. Was verheimlicht er ihnen? Pepe schweigt eisern weiter, er vertraut sich weder seiner Mutter Katharina und seinen Großeltern an noch den verzweifelten Eltern von Leo, Karl und Lisa Gassner.

Stück für Stück versuchen Obermaier und Tauber die Wahrheit herauszufinden. Zu Obermaiers Überraschung scheint Tauber einen besonderen Draht zu Pepe zu haben. Behutsam nähert er sich dem Jungen, der nie seinen Vater kennen gelernt hat, und allmählich entwickelt sich so etwas wie Vertrauen zwischen Pepe und Tauber. Während Tauber sich beinahe wie ein Vater um den Jungen kümmert, plagen Obermaier familiäre Sorgen: Ihre Tochter Christine ist mit einem Joint erwischt worden, und ihre Aussprache endet in einem handfesten Krach.

Um ihren Sohn, der sich mehr und mehr abkapselt, auf andere Gedanken zu bringen, fährt Katharina mit Pepe ein paar Tage in die Berge. Aber Pepe wird immer verschlossener und verzweifelter. Während einer Bergtour verschwindet er plötzlich. Als Katharina ihn findet, steht Pepe dicht an einem Abgrund.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Jürgen Tauber Edgar Selge
Jo Obermaier Michaela May
Pepe Seibt Niklas Pries
Katharina Seibt, Pepes Mutter Inga Busch
Paula Seibt, Pepes Großmutter Tatja Seibt
Justus Seibt, Pepes Großvater Nikol Voigtländer
Regie: Klaus Krämer
Buch: Klaus Krämer und Kaspar von Erffa
Kamera: Ralph Netzer
Musik: Torsten Sense

Erstausstrahlung: 04.05.2003

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Fr, 08.09.06 | 21:45 Uhr

Produktion

Bayerischer Rundfunk
für
DasErste

Fälle nach Kategorien suchen

Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach Kommissar
Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach ehemaligen Kommissaren
Suche im Archiv von Polizeiruf 110 nach Titel