1/1

Polizeiruf 110: Hildes Erbe

Kommissaranwärter Vincent Ross kann nicht schlafen, weil aus einer benachbarten Wohnung, dem Tatort, verdächtige Geräusche kommen. | Bild: rbb / Rudolf Wernicke

Kommissaranwärter Vincent Ross kann nicht schlafen, weil aus einer benachbarten Wohnung, dem Tatort, verdächtige Geräusche kommen.

Kriminalhauptkommissar Adam Raczek und Kommissaranwärter Vincent Ross wissen bei ihrer ersten Begegnung noch nicht, dass sie künftig als Kollegen zusammenarbeiten werden.

Hilde Grutzke findet bei ihrer Pflegerin Sandra Böttcher Trost, nachdem sie vom Tod ihres Enkels erfahren hat.

Ein Familientreffen der besonderen Art: die Großmutter des Opfers, Hilde Grutzke und der Vater des Opfers, Ulf Grutzke, sehen sich zum ersten Mal nach vielen Jahren wieder.

Ein Familientreffen der besonderen Art: Die Schwester des Opfers, Emma Grutzke, sieht ihren Vater Ulf Grutzke nach vielen Jahren das erste Mal wieder.

Kriminalhauptkommissar Adam Raczek muss die Großmutter des Opfers, Hilde Grutzke, davon überzeugen, dass nicht alle in ihrer Familie es auf ihr Geld abgesehen haben.

Der Vater des Opfers, Ulf Grutzke, verdächtigt die Pflegerin seiner Mutter, Sandra Böttcher, diese bestohlen zu haben.

Kriminalhauptkommissar Adam Raczek befragt Ulf Grutzke, den Vater des Opfers, zu seinem letzten Treffen mit dem Opfer.

Kriminalhauptkommissar Adam Raczek sichert im Haus der Großmutter des Opfers wichtige Beweise.

Kriminalhauptkommissar Adam Raczek und Kommissaranwärter Vincent Ross kommen bei ihrem ersten gemeinsamen Fall nicht weiter.